NDR-Koch bei den Treckerfreunden : Rainer Sass brutzelt in Westerhorn

Fernsehkoch Rainer Sass (in Weiß) und sein TV-Team waren bei den Westerhorner Treckerfreunden zu Gast. Die Aufzeichnung wird am Maifeiertag im NDR-Fernsehen zu sehen sein.
1 von 2
Fernsehkoch Rainer Sass (in Weiß) und sein TV-Team waren bei den Westerhorner Treckerfreunden zu Gast. Die Aufzeichnung wird am Maifeiertag im NDR-Fernsehen zu sehen sein.

Gemeinsam mit den Treckerfreunden bereitet Sass Saftgulasch vor der Kamera zu. Die Aufzeichnung wird am 1. Mai im TV gesendet.

shz.de von
26. April 2016, 12:30 Uhr

Westerhorn | Rainer Sass gehört zu den bekanntesten deutschen TV-Köchen. Mit seiner humorvollen Art begeistert er seit unzähligen Jahren sein Publikum. „So isst der Norden“ heißt seine Sendung, die jedes Mal an einem anderen Ort aufgezeichnet wird. Jüngst waren Sass und sein Team in Westerhorn zu Gast, um auf dem Gelände der Treckerfreunde Saftgulasch zu kochen. Zu sehen sein wird das Ergebnis am kommenden Sonntag, 1. Mai, ab 16.30 Uhr im NDR.

Der TV-Tross war bereits am 16. April mit zwei Kamera- und Tonleuten angerückt. Hinzu kamen Visagistin und ein zweiter Koch, der Sass assistierte. Der Kontakt nach Westerhorn entstand über die sprichwörtlichen drei Ecken zum Regisseur der Sendung. Fünf Stunden lang brutzelte Sass „Open Air“. Zum Glück spielte das Wetter mit, so dass die meisten Szenen bei strahlendem Sonnenschein abgedreht werden konnten.

Nach dem Kochen wurde in großer Runde gespeist. Dafür organisierte Bürgermeister und Treckerfreund Bernd Reimers auf Anweisung von Rainer Sass noch schnell das „passende“ Schwarzbier. Einhellige Meinung der Testesser: Das Saftgulasch ist sehr zu empfehlen.

Der Klub der Westerhorner Treckerfreunde wurde im März 2008 gegründet, um die Historie alter Ackerschlepper aufrecht zu erhalten. Im Frühjahr 2009 baute man ein Vereinsheim auf dem Grundstück des Vorsitzenden Christian Pirsch. Ein Teil des Holzbaus dient seither als Unterstellmöglichkeit für Trecker, der andere als Aufenthaltsraum für die Mitglieder. Vertreten sind Traktoren verschiedenster Marken wie Deutz, Fendt, Porsche, Ursus und Güldner. Der Klub zählt aktuell 15 Mitglieder. Fast alle Treckerfreunde besitzen einen eigenen Traktor. Pflicht ist das aber nicht, um dabei sein zu dürfen.

Im Internet kann man die Treckerfreunde auf der Homepage www.westerhorner-treckerfreunde.de besuchen. Natürlich sind dort auch viele Fotos vom Kochevent zu finden. Das nächste Großereignis ist auch bereits terminiert. Am 24. Juli laden die Trecker-freunde wieder zum Oldtimertreffen auf das Gelände Am Beek 7 ein. Los geht es um 10 Uhr.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen