zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

24. Oktober 2017 | 11:45 Uhr

Hemdingen : Punsch, Ponys und Tannenbäume

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Beim traditionellen Tannenbaumschlagen des Tannenhofes Querling auf der Festwiese an der Hemdinger Waldstraße gab es am Wochenende ein adventliches Treiben.

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2013 | 12:00 Uhr

Auch wenn sich das Wetter eher von einer ungemütlichen und nasskalten als von einer zur Vorweihnachtszeit passenden winterlichen Seite zeigte, waren am Wochenende in der Gemeinde Hemdingen alle Zeichen auf festlichen Advent gestimmt. Das war auch nicht verwunderlich, denn das dritte Adventswochenende bedeutet dort: Start für das mittlerweile traditionelle Tannenbaumschlagen des Tannenhofes Querling auf der Festwiese an der Hemdinger Waldstraße.

An zwei Tagen, jeweils von 10 bis 16 Uhr, werden dort nicht nur Weihnachtsbäume verkauft, sondern es kommt zu einem regelrechten vorweihnachtlichen Event für die ganze Familie. So auch an diesem Wochenende. Zahlreiche Menschen aus der Region fanden sich im Laufe der zwei Tage auf dem Gelände an der Waldstraße ein, um – zumindest gilt dies für die meisten von ihnen – ihren Weihnachtsbaum zu kaufen. Mehrfach wurde dabei zur Säge gegriffen, um selbst die passende Tanne zu ernten. Doch das Team um Heinz Querling hatte wie schon in den Vorjahren wesentlich mehr für die Besucher vorbereitet. In der halboffenen Scheune gab es erneut Gelegenheit zum ausgiebigen Klönschnack bei Speis und Trank. Egal ob Bratwurst, Punsch, Kaffee oder Kuchen – jeder fand etwas zu fairen Preisen nach seinem Geschmack. Die Kinder konnten sich mit Ponyreiten oder Treckerfahrten – mit Trecker-Veteran Peter Schuster aus Heede – die Zeit verkürzen. Etwas weihnachtliches Kunstgewerbe sowie ein knisterndes und wärmendes Lagerfeuer rundeten das Angebotsspektrum ab. Eine weitere Runde des beliebten Tannenbaumschlagens in Hemdingen auf der Festwiese an der Waldstraße gibt es am kommenden Wochenende, am Sonnabend, 21. Dezember, und Sonntag, 22. Dezember – jeweils von 10 bis 16 Uhr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen