Bahnverkehr zwischen Pinneberg und Elmshorn : Probleme bei Bauarbeiten: Viele Züge fallen heute aus

Bahnreisende zwischen Hamburg und Neumünster müssen sich heute auf volle Züge und Ausfälle einstellen.
Bahnreisende zwischen Hamburg und Neumünster müssen sich heute auf volle Züge und Ausfälle einstellen.

Auf der Strecke gibt es massive Fahrplanänderungen. Sie ist nur eingleisig befahrbar.

von
23. Oktober 2017, 09:00 Uhr

Pinneberg/Elmshorn | Reisende und Pendler müssen sich am Montag kurzfristig auf zahlreiche Zugausfälle und massive Fahrplanänderungen auf der Strecke zwischen Elmshorn und Pinneberg einstellen. Wie der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (Nah.SH) auf seiner Homepage mitteilt, ist es bei den geplanten Weichenarbeiten im Bahnhof Elmshorn zu Problemen gekommen.

„Eine erforderliche neue Weiche konnte nicht wie geplant eingesetzt werden. Der Einbau muss zeitnah nachgeholt werden, damit der Bahnbetrieb laufen kann“, heißt es in der Mitteilung. Die notwendigen Arbeiten seien für Montag vorgesehen und dauerten voraussichtlich bis Dienstagmorgen, 5 Uhr.

Die Konsequenz:

  • Laut Na.SH kann der Streckenabschnitt zwischen Tornesch und Elmshorn nur eingleisig befahren werden.
  • Alle Züge der Nordbahn fallen zwischen Pinneberg und Elmshorn aus.
  • Stattdessen verkehren Busse.
  • Züge der Linie RE  7 (Hamburg – Flensburg) fallen zwischen Neumünster und Hamburg komplett aus.

Die Bahn bittet Fahrgäste darum, zwischen Hamburg und Neumünster auf die Linie RE 70 (Hamburg – Kiel) umzusteigen. Die Züge fahren und halten zusätzlich in Pinneberg, Prisdorf und Tornesch. Die Züge der Linie RE 6 (Hamburg – Westerland) fahren laut Na.SH wie gewohnt ohne zusätzliche Halte und verbinden Elmshorn mit Hamburg-Altona.

Die Nordbahn weist darauf hin, dass ihre Züge auf den Abschnitten ElmshornWrist/Itzehoe sowie Pinneberg – Hamburg Hauptbahnhof im Regelbetrieb fahren. Auf dem Abschnitt Pinneberg – Hamburg-Altona entfallen vereinzelte Verbindungen. Es besteht die Möglichkeit, auf die S-Bahn auszuweichen. Durch die Baustelle kann es zudem zu Verspätungen kommen. Die Züge des Fernverkehrs sind laut Na.SH nicht von den Ausfällen betroffen. Sie sind heute zwischen Hamburg Hbf, Neumünster und Kiel zudem für Fahrgäste des Nahverkehrs freigegeben.

Auch in den kommenden Wochen müssen sich Bahnkunden auf Ausfälle und Fahrplanänderungen einstellen. Die gesamten Bauarbeiten in Elmshorn sollen bis zum 16. November dauern.

Weitere Infos unter www.na-sh.dewww.bauinfos.deutschebahn.com und www.nordbahn.de.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen