Langeln : Powerrock satt auf zwei Bühnen

<p>Ein wahrer Publikumsmagnet: Das Langeln Open Air   lockt regelmäßig zahlreiche Rockfans aus der Region und darüber hinaus an.  Foto: Marek</p>

Ein wahrer Publikumsmagnet: Das Langeln Open Air   lockt regelmäßig zahlreiche Rockfans aus der Region und darüber hinaus an.  Foto: Marek

Mit 15 Bands erlebt das Langeln Open Air 2018 am 7. Juli seine neunte Auflage.

shz.de von
15. Mai 2018, 14:23 Uhr

Langeln | Da schlagen  die Herzen aller Rockfans aus der Region höher: Am Sonnabend,  7. Juli, fällt um 12 Uhr  der Startschuss  für das diesjährige „Langeln Open Air“  (L.O.A.). Bereits zum neunten Mal in Folge werden wieder Bands unterschiedlicher Genres - vom Punk,  Rock ’n’ Roll, Rock  bis hin zum Metal – in der Gemeinde an den Start gehen und auf zwei Bühnen für mehr als zwölf Stunden lückenlosen Musikgenuss bescheren – insgesamt werden wieder 15Gruppen auftreten.

Ein abwechslungsreicher Mix diverser Stilrichtungen macht dabei auch in diesem Jahr das  L.O.A.  aus, denn neben zahlreichen lokalen Bands wie „Lärm de Luxe“, „Nuda Veritas“, „Dead Shepherd“, „Surfits“, „Tower  Machine“ und „Cookie Park“ wollen auch internationale Bands für Stimmung sorgen. So bieten die fünf Jungs von „Monkey Okay“ aus dem dänischen Aalborg eine Mischung aus Classic Rock, Grunge und Psychedelic Rock während ihre vier Kollegen von „Marrok“ aus Österreich mit einem Potpourri aus Rock, Pop, Metal und Alternative überzeugen wollen. Weiter sind diverse Hamburger Gruppen vertreten. Allen voran die Band „Chevy Devils“, die Rock ’n’ Roll mit Körpereinsatz zeigt. „Day Lies Back“, „Godsnake“, „Tape Shapes“ und „Nordn“ machen die  Beteiligung der nahen Hansestadt komplett.

 Doch damit nicht genug: Die Landeshauptstadt Kiel ist mit der Hardcore-Metal-Formation „Tyson“ vertreten, und  das niedersächsische Emden mit der Ska-Punk-Gruppe „IjaRoxx“. „Wir sind sehr stolz darauf, bereits die neunte Ausgabe des Langeln Open Air feiern zu können. Neben den vielen tollen Bands freue ich mich vor allem auf unsere beliebte Rock-Lounge, die wir in diesem Jahr noch weiter ausbauen konnten“, erklärt Sascha Ehler, erster Vorsitzender des Vereins Langeln Open Air.  

Diverse Snack- und Getränkestände sorgen während der Veranstaltung für das Versorgung der Fans, und ein Camping-Platz unweit des Festivalgeländes bietet den Besuchern außerdem eine Möglichkeit zur Übernachtung.

Das Langeln Open Air ist  seit 2010 ein eingetragener Verein mit dem Ziel der lokalen Kultur-, Nachwuchs- und Musikförderung. Hierbei wird mit Hilfe von inzwischen 20 Mitgliedern sowie einem großen Netzwerk freiwilliger Helfer ganzjährig an der Organisation des Festivals sowie weiteren Aktivitäten und Engagements im regionalen Umfeld gearbeitet. Beispiele dafür sind die Vermietung von Übungsräumen für Bands, die Kooperation mit Stadtfesten und die Veranstaltung von diversen Konzerten in Hamburg und Umgebung.

Alle aktuellen Informationen zum Festival finden sich auf der Facebook-Seite www.facebook.de/Langeln OpenAir sowie auf der Homepage.  Dort ist auch der Ticketkauf möglich, und es gibt einen Überblick über das komplette Line-up.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen