zur Navigation springen

Brande-Hörnerkirchen : Power-Rock im ruhigen Landgasthof

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Reichlich Dezibel: Die stimmgewaltige Jutta Weinhold feiert ihren 66. Geburtstag lautstark in Höki.

Diesen Termin sollten sich alle Fans handgemachter Live-Musik nicht entgehen lassen: Am Sonnabend, 19. Oktober, wird es im Landgasthof Bokelseß, Bokelsesser Straße 14, in Brande-Hörnerkirchen so richtig krachen, denn Jutta Weinhold, die an diesem Tag ihren 66. Geburtstag feiert, will dort mit ihrer Band für ein dezibelreichen Abend sorgen. Hochmotiviert wird die bekannte Rockröhre zeigen, warum sie seit mehreren Jahrzehnten eine unverrückbare Größe in der deutschen Rock- und Metal-Szene darstellt.

Die Weichen sind dafür jedenfalls gestellt: Seit Sommer 2013 gibt es für die Jutta-Weinhold-Band ein neues „Line Up“ mit dem alten „Zed Yago“-Schlagzeuger Bubi Blacksmith.

„Da ist der Spirit garantiert“, erzählt Jutta Weinhold auf ihrer Homepage. „Carsten Meyer am Bass hat bereits mit Bubi bei ,Zed Yago’ gespielt und freut sich, die Songs noch mal mit dem Original zelebrieren zu können.“ Außerdem habe es endlich mal geklappt, dass auch ihr „alter Freund und Kollege“ Kai Reuter an der Gitarre mit ins Boot gestiegen sei. „Wir waren in diesem Jahr auf diversen Metal-Festivals vertreten, und sind natürlich jedes Wochenende unterwegs in Musik-Clubs und auf diversen Live-Bühnen aktiv“, so Weinhold weiter. Auf die Fans kommt ein facettenreiches Programm zu, denn die Musiker können aus einem schier unerschöpflichen Repertoire schöpfen.

Frontfrau Jutta ist seit Ende der 60er–Jahre im Musikbusiness aktiv. Sie wirkte mit bei „Hair“ und „Jesus Christ Superstar“, tourte in den 70er-Jahren unter anderem mit „Amon Düül II“ und musizierte mit Udo Lindenberg, bewegte sich vielfach auch in der Bluesszene und wurde in den 80er-Jahren in der Metal-Liga bekannt mit ihren Projekten „Zed Yago“ und Velvet Viper“. Doch damit nicht genug: Auch Soul und Gospel gehörten in den Folgejahren zu ihrem musikalischen Terrain. Doch in der Gegenwart angekommen spielt die pure Rockpower bei der energiegeladenen Sängerin wieder die erste Geige beziehungsweise Gitarre .

„Es geht weiter mit Volldampf, denn Musik ist das Beste und ,Rock 'n' Roll is bigger than all of us’“, so ihr Motto. „Wir spielen eigene Songs aus ,Zed Yago’- und ,Velvet Viper’-Zeiten und neue Stücke“, so Weinhold.

Einlass zu dem Konzert im Landgasthof ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen