Brande-Hörnerkirchen : Passanten entdecken illegal entsorgtes Altöl im Gebüsch

Passanten hatten den Müll am Freitagmorgen entdeckt.

Passanten hatten den Müll am Freitagmorgen entdeckt.

Ein Liter Öl war bereits aus einem der Kanister gelaufen und ins Erdreich gesickert. Die Polizei sucht nach den Verursachern.

shz.de von
11. Juni 2019, 17:00 Uhr

Brande-Hörnerkirchen | Unbekannte haben vor Kurzem Altreifen, Radkappen, Hausmüll sowie zahlreiche mit Altöl befüllte Kanister illegal nahe der Ölfeldstraße in Brande-Hörnerkirchen entsorgt. Die Tat hatte sich laut Polizei vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (6. und 7. Juni) ereignet, wie Pressesprecher Nico Möller am Dienstag mitteilte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Passanten hatten die inmitten der Natur abgestellten Abfälle am Freitagmorgen entdeckt und die Polizei verständigt. Die mit Altöl gefüllten Behälter hatten laut Polizei  zum Teil Fassungsvermögen von bis zu 100 Liter. Ein Liter Altöl war bereits aus einem Kanister ausgelaufen und ins Erdreich eingedrungen. Die Beamten kümmerten sich um die fachgerechte Entsorgung des Mülls und fertigten eine Anzeige.

Sowohl bei der Ablagerung als auch der Bodenverunreinigung handelt es sich laut Möller um Straftaten. Wer Hinweise zu dem Täter oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich beim Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn unter der Rufnummer (04121) 40920 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert