Horst : Norddeutschlands größte Abi-Party

Erwarten 2000 Abiturienten: Anna-Lena Helbrecht und Tobias Lalleike, Auszubildende im Dualen Studium in der „Elmaha“.
Foto:
1 von 2
Erwarten 2000 Abiturienten: Anna-Lena Helbrecht und Tobias Lalleike, Auszubildende im Dualen Studium in der „Elmaha“.

2000 Gäste feiern am Sonnabend in der Horster Elbmarschenhalle. Barmstedter Gymnasium ist ebenfalls vertreten.

shz.de von
16. Januar 2015, 12:00 Uhr

Die Kasse aufbessern, den eigenen Abi-Ball finanzieren und auch vor den stressigen Prüfungen schon ein wenig Spaß haben – das können angehende Abiturienten am kommenden Wochenende. Denn da lockt in der Horster Elbmarschenhalle „El Maha“ die „Größte Abi-Party Norddeutschlands“. Als Mega-Event von „Vorabi-Partys“ öffnet am Sonnabend, 17. Januar, das „Project Abi“ seine Tore: 18 Gymnasien aus den Kreisen Steinburg und Pinneberg feiern gemeinsam eine große Sause. „So etwas gab es hier in dieser Region noch nie“, sagt Veranstalter Wolfgang Müller, Geschäftsführer der „El Maha“.

Zu verdanken haben die Schüler das d Igor Bozic vom beruflichen Gymnasium in Elmshorn, der schon kleinere Veranstaltungen unter dem Motto „Beat of Fame“ ausgerichtet hat. „Er hat die Komitees der Gymnasien koordiniert, um die Party gemeinsam durchzuführen“, so Müller. „Weil er etwas bewegen wollte, haben wir die Idee gerne aufgegriffen.“

Umfangreich vor allem das musikalische Programm des Abends, bei dem die Künstlertruppe „Beat of Fame“ für die nötige Beschallung sorgt. Auf dem Main Floor mit House und Electro spielen „D-Taac“ und Leo Wiedmann. Im „BBC“, dem Club im Club, legen die Top DJs in der El-Maha coolste Black Music auf, an den Turntables stehen DJ Philly und am Mikrophon MC Big Boy Timmy. Fotografie gibt es von Alex LLanan, Videografie von der FS Photography. Einige Specials sorgen darüber hinaus für gute Laune: Ein großer Schwarzlichttunnel, eine visuelle Lasershow mit Konfetti, Leuchtstäben und Knicklichtern sowie ein Aftermovie und Gewinnspiele lockern den Abend auf.

Die limitierten Karten gibt es im Vorverkauf bei einer der insgesamt 18 teilnehmenden Schulen. Der Vorverkauf der Tickets (Preis: 7 Euro, nur beim Abi-Party Komitee der Schulen erhältlich) hat bereits nach den Ferien begonnen. Auf jeder Karte steht ein Code, mit dem die Besucher registriert werden. „Sollten noch Karten übrig bleiben“, so der Veranstalter, „wird es eine Abendkasse für 12 Euro pro Karte geben.“

Feiern in der VIP-Area

Für eine spezielle VIP-Area müssen Platzreservierungen mit gebucht werden. An diesen limitierten VIP-Lounges direkt am DJ Counter und mitten im Geschehen werden die Gäste „nach Strich und Faden bedient“, so die Ankündigung. Eine Bedienung steht für die Getränkewünsche zur Verfügung – auch mit exklusiven VIP-Getränken. Anna-Lena Helbrecht und Tobias Lalleike, zwei Auszubildende im Dualen Studium in der „Elmaha“ und Leiter des Party-Teams aus insgesamt 50 Personen, sind auch schon ganz gespannt. „Wir freuen uns auf 2000 Abiturienten.“ Damit alle gut hin und wieder gut nach Hause zurück kommen, gibt es einen Busshuttle (zwei Euro) nach Itzehoe und Glückstadt, Pinneberg und Elmshorn sowie Norderstedt und Quickborn.

An der Party sind die Abi-Jahrgänge folgender Schulen aus der Region beteiligt: Detlefsen Gymnasium Glückstadt, AVS Itzehoe, SSG Itzehoe, RBZ Itzehoe, KKS Itzehoe, CFvWG Barmstedt, KGSE Elmshorn, EBS Elmshorn, Bismarckschule Elmshorn, Berufsschule Elmshorn, BBZ Norderstedt, Lessing Gymnasium Norderstedt, Lise Meitner Gymnasium Norderstedt, JBS Pinneberg, Elsensee-Gymnasium Quickborn, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Quickborn, KGST Tornesch und LMG Uetersen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen