zur Navigation springen

Schulprojekt in Barmstedt : Neuntklässler helfen im Seniorenheim

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Projekt: Schüler besuchen regelmäßig das Barmstedter Seniorenheim

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2014 | 10:00 Uhr

Barmstedt | „Luxuriös“, „schön eingerichtet“, „hell und freundlich und nicht so bedrückend wie anderswo“: Das sind die Eindrücke, die 13 Neuntklässler der Gemeinschaftsschule vom Barmstedter Seniorenheim haben. Sie sind Teilnehmer der Schülerfirma und besuchten das Heim mit ihrem Lehrer Gerd Schallhammer. „Mir ist wichtig, dass sie an dieses Thema herangeführt werden“, sagte der.

Mit einem Nachmittag soll es nicht getan sein: In den kommenden Wochen werden jeweils zwei Schüler für eine Doppelstunde im Seniorenheim aushelfen. „Voll einsetzen können wir sie natürlich nicht, aber sie können zum Beispiel mit den Bewohnern spielen, spazieren gehen, Fotos angucken oder den Kaffeetisch decken“, sagte Pflegeleiterin Diane Ahrens. Das Ganze sei für beide Seiten ein Gewinn. „Die Senioren freuen sich über die jungen Leute, und die Schüler können interessante Geschichten von früher erfahren.“

Die Reaktionen der Schüler auf den Alltag im Heim seien unterschiedlich gewesen, berichtete Geschäftsführer Christoph Merker. „Manche haben sich ganz locker mit den Bewohnern unterhalten, andere waren distanzierter.“ Interessiert seien aber alle gewesen, lobte er. Ein Nebeneffekt des Projekts könne auch sein, Nachwuchs für die Altenpflege zu gewinnen. „Aber grundsätzlich ist es unabhängig davon, was die Schüler beruflich machen wollen.“

Altenpfleger steht bei den 15 bis 17 Jahre alten Schülern auf der Liste ihrer Berufswünsche anscheinend nicht ganz oben. Nach der Besichtigung sagte lediglich Nele (15), sie könne sich vorstellen, ein längeres Praktikum im Seniorenheim zu absolvieren. Eine andere Frage trieb sie mehr um. „Wenn wir in 50 Jahren ins Heim müssen“, wollte einer aus der Gruppe wissen. „Gibt es dann da überall Internet?“ Dazu konnte Merker ihn beruhigen. „Das haben wir jetzt schon“, sagte er. „In jedem Zimmer.“

Die Schülerfirma der Gemeinschaftsschule beschäftigt sich mit unterschiedlichen Projekten. Als nächstes steht das Thema ,Apfelsaft’ an.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen