Brande-Hörnerkirchen/Bokel : Neue Chefin für die Jugendwehr

Juliane Grafe ist die neue Jugendwartin der Nachwuchs-Feuerwehr Höki/Bokel.
Foto:
1 von 2
Juliane Grafe ist die neue Jugendwartin der Nachwuchs-Feuerwehr Höki/Bokel.

Juliane Grafe löst Björn Sarter ab. Aktuell sind noch Plätze bei den Nachwuchsbrandbekämpfern frei

shz.de von
10. Februar 2018, 16:00 Uhr

Brande-Hörnerkirchen | Vor knapp sechs Jahren wurde die Jugendfeuerwehr Höki/Bokel gegründet. Von Beginn an mit dabei ist Juliane Grafe (Foto). Lange Zeit als stellvertretende Jugendwartin, seit kurzem als „Chefin“ der Nachwuchswehr. Die 38-Jährige löste Björn Sarter als Jugendwart ab, der das Ehrenamt aus beruflichen Gründen aufgeben musste.

Die Hörnerkirchenerin verdient ihr Geld als Selbstständige. „Ich biete Wellness-Massagen und Fußpflege an“, verrät sie. Den Großteil ihrer Freizeit opfert die Mutter von drei Kindern der Jugendwehr. Die Begeisterung für die Brandbekämpfer hat sich längst auch auf die nächste Generation übertragen. „Zwei meiner Kinder sind hier schon mit dabei.“

Als Gründungsmitglied der Jugendwehr der Dörfer Brande-Hörnerkirchen, Osterhorn und Bokel wurde sie ihrem Team nur ein Jahr untreu. „Da war ich in Elternpause.“ Ansonsten konnten und können die angehenden Brandbekämpfer voll auf ihre neue Jugendwartin zählen – und dass wohl auch noch eine ganze Zeit lang. Gleich für sechs Jahre wurde Juliane Grafe in das Amt gewählt.

„Ich hänge hier wirklich sehr dran“, versichert sie. Damit die Jugendwehr auch zukünftig regelmäßig Nachwuchs für die Aktiven bereitstellen kann, sind weitere Mitstreiter herzlich willkommen. Jahrelang gab es eine Warteliste, doch aktuell sind einige Plätze frei. Mitmachen dürfen Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren.

Weitere Infos gibt es bei Grafe unter der Telefonnummer (0176) 34 46 94 55.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen