Bokholt-Hanredder : Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins

Sichtlich guter Dinge: Die Geehrten mit der Vorsitzenden Karin Wiebicke (Zweite von rechts).
1 von 2
Sichtlich guter Dinge: Die Geehrten mit der Vorsitzenden Karin Wiebicke (Zweite von rechts).

Ohne Ehrenamt geht (fast) nichts: Bürgermeister Wolfgang Mohr lobt das selbstlose Engagement.

shz.de von
07. Mai 2015, 14:00 Uhr

Bokholt-Hanredder | Der Jahresbericht 2014, diesjährige Ereignisse und Ehrungen standen vor Kurzem auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Bokholt-Hanredder. Blut gespendet hatten 2014 30 Freiwillige, davon fünf Erstspender. Die diesjährige Blutspendeaktion findet am 6. Juli statt. Die zwölf Bezirksfrauen hatten Jubilare und Kranke besucht. Ausfahrten waren beliebt. Die Altkleidersammlung hat von drei Tonnen 2013 auf vier Tonnen 2014 zugelegt. Das berichtete Vorsitzende Karin Wiebicke.

Kreisvorsitzender Wolfgang Krohn dankte allen aktiven und Fördermitgliedern für die geleistete Arbeit. „Ehrenamtler werden immer weniger, dafür werden die Hilfeleistungen immer mehr“, sagte er und meinte damit auch die Hilfe für Flüchtlinge. Bürgermeister Wolfgang Mohr lobte das örtliche DRK. „Ihr zeigt Euer Engagement in allerbester Weise in der Öffentlichkeit“, sagte er, und weiter: „Ohne Ehrenamt wäre der Staat am Ende.“

Wiebicke und Vorstandsmitglied Monika Wohlt ehrten Bodo Graubner für 55 Jahre Mitgliedschaft. Graubner war 40 Jahre lang zweiter Vorsitzender gewesen. „Du hast eine schöne Tradition begründet, indem du damals die Kinder der Grundschule mit in die Seniorenfeier eingebunden hast“, so Wiebicke. Zudem habe die Familie Graubner einen Defibrillator gespendet, der jetzt in der Sporthalle seinen Platz habe. „Damit hast du den grundlegenden Gedanken des DRK, Hilfe zu leisten, weitergetragen“, sagte sie. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Marga Schlüter geehrt, für 40 Jahre Elke Saß. Geehrte Bezirksfrauen: Monika Wohlt (40 Jahre), sie ist zudem seit acht Jahren stellvertretende Vorsitzende. Ingeborg Finck (35 Jahre), Annelene Maaß-Hell (30 Jahre). Sie ist seit 25 Jahren Kassenwartin. Helga Brandt (15 Jahre).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen