zur Navigation springen

Kuschert im Amt bestätigt : Mitgliederversammlung des des Vosslocher Sportvereins in Bokholt-Hanredder

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Vorsitzender wird wiedergewählt und regt zur Debatte über die Zukunft des Vereins an.

shz.de von
erstellt am 15.Mär.2016 | 12:15 Uhr

Bokholt-Hanredder | Eine Überraschung war es nicht: Max-Hermann Kuschert ist im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vosslocher Sportvereins (VSV) im „Bürgerhaus“ Bokholt-Hanredder in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt worden. Er erhielt einen überwältigenden Vertrauensbeweis der stimmberechtigten Mitglieder, die mit seiner Arbeit hochzufrieden sind. Ebenso der stellvertretende Vorsitzende Jochen Lenz, sodass das Duo auch in den nächsten Jahren weiter zusammenarbeiten wird.

Einer der Höhepunkte der Versammlung des VSV waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Dies sind Martin Epha, Bernd Huckfeldt, Günter Itrich und Agnes Wiebicke (alle 20 Jahre), Christa Dau, Ingo Peters, Regina Peters, Margit Scholz und Bernhard Scholz (alle 25 Jahre), Angela Frahm (30 Jahre) und Gerd Nebel (35 Jahre).

Das vergangene Jahr war laut Kuschert „hervorragend“. Dies gelte zum Beispiel für die Gründung der mittlerweile 21-köpfigen Frauenfußballmannschaft, die von Yvonne Bielenberg und Antje Dietrich trainiert wird. Nachdem sie das erste Spiel gewonnen hatte, sei sie aktuell zwar nicht mehr ganz so erfolgreich. Ziel sei es aber, so Bielenberg, einen Mittelfeldplatz zu erreichen. Die Zuschauerzahlen ließen nichts zu wünschen übrig, so die Verantwortlichen. Zu jedem Spiel kommen durchschnittlich 100 Fans.

„Ein Riesenerfolg war die Speckweg-Party, die wir erstmals veranstaltet haben“, hieß es bei Kuschert, der etwa 300 Teilnehmer gezählt hatte. „Die ersten Interssenten erschienen eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.“ Der VSV beteiligt sich auch mit einigen Aktionen an der 650-Jahr-Feier der Gemeinde Bokholt-Hanredder – so beispielsweise an der Blumenzwiebelpflanzaktion am Gemeindezentrum und an der Autobahnbrücke, damit es dort im Frühjahr überall aufblüht. „Wir, das heißt: der VSV, haben das der Gemeinde zum Geschenk gemacht“, berichtete Kuschert. „Zudem richtet unser Verein noch ein Dinner im Rahmen der 650-Jahr-Feier aus.“

Der Verein hat 802 Mitglieder

Die Führung des Vosslocher Sportvereins ist bemüht, die Sportstätten und -anlagen in bestmöglichem Zustand zu halten und notwendige Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zügig durchzuführen. Jüngstes Beispiel ist der Sportplatz, der von der Firma Weitzel saniert wurde. Sie brachte dort ein insgesamt 100 Tonnen Muttererde-Sandgemisch auf und säte die Hälfte des Platzes neu ein, weil die Saat nicht sprießen wollte. Des Weiteren bekam die Halle eine neue Schließanlage, so dass auch bei den Schlüsseln wieder Ordnung herrscht. Aktuell arbeiten Kuschert, Jochen und Jens Büttner an einer neuen Satzung, bestehend aus einer Hauptsatzung mit separater Geschäfts-, Finanz, Jugend- und Ehrenordnung.

Interessant ist ein Blick auf die Mitgliederzahl beim VSV, der Ende 2015 903 Aktive und Passive zählte. Nachdem 145 Mitglieder zum Jahresende dem Verein den Rücken gekehrt hatten, schrumpfte er auf 758 Mitglieder. Mittlerweile liegt die Zahl bei 802.

Bedenklich sei die Entwicklung bei der Jugendarbeit generell und insbesondere beim Tischtennis-Nachwuchs, so die Verantwortlichen: Es gebe nur noch wenige Aktive. Mittel- und langfristig geradezu existenzbedrohend sei die mangelnde oder gar nicht vorhandene Bereitschaft der Mitglieder, an der Vereinsarbeit mitzuwirken und Verantwortung zu übernehmen. Man müsse sich Gedanken machen, wie es mit dem VSV in Zukunft weitergehen solle, so Kuschert. Die ehrenamtlichen Mitglieder hätten zeitlich die Grenzen der Möglichkeiten erreicht. Er stellte daher folgende Möglichkeiten Möglichkeiten in den Raum: eine Fusion mit anderen Vereinen oder einen bezahlen Vorstand, der mehr leisten kann und muss.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen