Unfall auf der L110 : Milchlaster sorgt für Vollsperrung

Der Lkw-Fahrer verlor im Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Lkw-Fahrer verlor im Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Lkw-Fahrer bekam plötzlich gesundheitliche Probleme und verlor deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug.

shz.de von
02. September 2015, 13:06 Uhr

Barmstedt | Zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr am heutigen Mittwoch war die Pinneberger Landstraße (L110) am Ortseingang Barmstedt für rund eine Stunde voll gesperrt, weil dort ein Milchlaster in einen Zaun geraten war die ganze Fahrbahn blockierte. Andere Verkehrsteilnehmer sind nicht involviert und nicht gefährdet worden.

Die Ursache für den Unfall: Der 28-jährige Fahrer hatte auf seiner Fahrt zur Meierei in Barmstedt kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang plötzlich gesundheitliche Probleme bekommen. Er verlangsamte den LKW, geriet aber in einen Zaun, an dem ein Schaden von rund 500 Euro entstand. Der LKW war nur minimal beschädigt. Rettungskräfte und Notarzt versorgten den 28-Jährigen. Er kam in ein Krankenhaus. Ein neu eingesetzter Fahrer setzte den Weg fort.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert