Menschenbilder auf der Insel

Im Beisein eines NDR-Teams und Karin Weißenbacher von der Galerie III zog Künstler Hartwig Doden seine Skulptur „Schulterschluss“ mit Hilfe einer Seilwinde in die Senkrechte.
1 von 2
Im Beisein eines NDR-Teams und Karin Weißenbacher von der Galerie III zog Künstler Hartwig Doden seine Skulptur „Schulterschluss“ mit Hilfe einer Seilwinde in die Senkrechte.

Morgen wird in der Galerie III eine Ausstellung von Künstler Hartwig Doden eröffnet / Meterhohe Skulpturen im Außenbereich

shz.de von
04. Mai 2018, 15:50 Uhr

Vier Meter hoch ist die Figur, die seit Mittwoch auf der Schlossinsel Rantzau steht. Mit vereinten Kräften und einer Seilwinde hatten Mitarbeiter des Bauhofs und Bildhauer Hartwig Doden dessen Eichenskulptur „Schulterschluss“ dort am Mittwoch aufgestellt. Sie gehört zu Dodens Ausstellung „Menschenbilder“ in der Galerie Atelier III, die morgen um 15 Uhr eröffnet wird.

Doden, der Architektur studiert hat und seit 1985 in Sandkrug (Landkreis Oldenburg) als freischaffender Künstler arbeitet, zeigt Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien. Die hölzernen Objekte sind meist aus ganzen Stämmen gearbeitet, wobei ihre wuchtige Größe und die Zartheit der Linien eine kontrastreiche Allianz eingehen. Zudem vermag Doden es, Lebendigkeit in seine Figuren zu bringen. Die große Gipsfigur Ikarus etwa verharrt kurz vor dem Absprung zum Fliegen.

„Es ist immer ein Weg zu beschreiten, denn ohne den ist ein Vorankommen nicht möglich“, sagt Doden. Seine Werke sind sowohl in der Galerie als auch im Außenbereich zu sehen. Sie bleiben auch während des Skulpturenparks über Pfingsten installiert. Und damit der meterhohe „Schulterschluss“ – der Vertrauen symbolisieren soll – nicht umkippt, hatte der Bauhof eigens ein Fundament gefertigt.

Während der morgigen Eröffnungsfeier wird die Galeristin und Künstlerin Karin Weißenbacher in die Ausstellung einführen. Elke Ferro-Goldstein vom Kreiskulturverband Pinneberg und Barmstedts Kulturausschussvorsitzender Hans-Christian Hansen (SPD) werden Grußworte sprechen, und musikalisch wird die Vernissage von den Musikern Jan Carstensen (Klarinette und Querflöte) sowie Jedde Gomez (Gitarre) untermalt. Das Duo interpretiert Bossa Nova. Auch Doden wird anwesend sein und den Besuchern für Gespräche zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist kostenlos. Die Ausstellung endet am Sonntag, 8. Juli.

> galerie-atelier-3-barmstedt.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen