zur Navigation springen

Vermisster Dieter K. : Taucher suchen Rantzauer See ab

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Der Barmstedter Rentner Dieter K. bleibt verschwunden. Die Polizei hofft, zumindest den Rollator des Mannes zu finden.

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2014 | 14:42 Uhr

Barmstedt | Taucher der Bereitschaftspolizei Eutin haben im Rantzauer See nach dem Rollator des vermissten Barmstedters Dieter K. (77) gesucht. Von 11 bis 15 Uhr suchten insgesamt sieben Taucher im Wechsel das Ufer vom Restaurant „Seegarten“ über die Schlossinsel bis zur Krückau ab – fanden bis zum frühen Nachmittag aber nichts.

Wichtigstes Ziel der Suche sei es gewesen, den Rollator des Vermissten zu entdecken, sagte Barmstedts Polizeichef Peter Kroll. Nebeneinander schwammen sie am Ufer entlang und suchten dabei eine Fläche ab, die etwa fünf bis sechs Meter in den See hereinragte. „Wenn es einen Unfall gab, wird der Rollator vorn im Uferbereich liegen“, so Dennis Humbke, der den Einsatz der Taucher vom Land aus leitete.

Der 77 Jahre alte Dieter K. wird seit Donnerstagabend vermisst. Zuletzt gesehen wurde er gegen 17.30 Uhr im Bereich der Esso-Tankstelle an der Moltkestraße. Bereits am Wochenende hatte die Polizei mit einem Hubschrauber nach K. gesucht, am Montag hatte eine Hundertschaft den Rantzauer Forst abgesucht. Hinweise nimmt die Polizei Barmstedt unter Tel. 04123-684080 entgegen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen