zur Navigation springen

Ellerhoop : Krippe feiert Richtfest

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Im August soll die Krippe in Ellerhoop fertig sein. Für die zehn Plätze gibt es bereits elf Anmeldungen.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Ellerhoop | Die Fertigstellung des Krippenbaus in Ellerhoop wird von den Bürgern sehnsüchtig erwartet. Stehen doch schon elf Anmeldungen für zehn Krippenplätze auf der Liste. Jüngst wehte nun der Richtkranz auf dem Bau mitten im Schul- und Kitazentrum.

Die Gemeinde hat damit eine große Investition gestemmt. Kostenpunkt für das 162 Quadratmeter große Gebäude: etwa 400.000 Euro, wovon 220.000 Euro aus Fördertöpfen kommen. Zimmerermeister Karl-Heinz Groth aus Bevern sagte den Richtspruch auf und zerschlug traditionell das Glas mit dem Hammer auf dem Dach. „Die Witterung spielt mit, es kann zügig weitergebaut werden“, sagte Architekt Hans-Hermann Sass aus Hemdingen und sieht die Inbetriebnahme der Krippe für den August 2014 als realistisch an.

Bürgermeisterin Wiebke Uhl dankte Kita- und Schulkindern sowie den Erwachsenen für die Geduld, den Baulärm zu ertragen. Die zahlreichen Besucher des Richtfests, darunter Vertreter der Politik, der Vereine und Verbände sowie des Amts Rantzau, stärkten sich anschließend bei Erbsensuppe und Butterkuchen und schauten sich die Räumlichkeiten an. Das Herzstück der Anlage ist der große Gruppenraum: Dazu kommen außerdem ein kleiner Schlafraum. Büro, Therapieraum, Putzmittelkammer, Küche Abstell- und Personalraum sowie sanitäre Anlagen.

Der Neubau  schließt  direkt an die Sporthalle an. „Die Heizungsanlage für die umliegenden Einrichtungen kann praktischerweise auch von der Krippe genutzt werden“, so Bauausschussvorsitzender Frank Möller (CDU). Während der Herbstferien 2013  sei der große Radunterstand zwischen Schule und Sporthalle abgerissen worden, um dem Neubau Platz zu machen, erklärte Möller. Baubeginn war Anfang November 2013. Im Zuge der Bauarbeiten darf sich außerdem die Sporthalle über einen neuen Geräteraum freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen