zur Navigation springen

Entscheidung gefallen : Mehr Straßenlaternen für Bevern

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Gemeinde will weitere Lampen aufstellen. Dafür haben sich Bürgermeister Johann Hachmann sowie die Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung am Montagabend im Gemeindehaus ausgesprochen.

shz.de von
erstellt am 30.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Bevern | Mehr Licht im nächtlichen Bevern: Die Gemeinde will die Straßenbeleuchtung im Ort ausbauen. Dafür haben sich Bürgermeister Johann Hachmann sowie die Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung am Montagabend im Gemeindehaus ausgesprochen. Vereinzelt seien bereits neue Lampen aufgestellt worden. Das soll nun fortgesetzt werden. „Wir wollen in einigen Abschnitten zusätzlich Lampen mit LED-Technik aufstellen. Insgesamt sollen es etwa 20 Stück sein“, erläuterte Hachmann.

Begünstigt werde das Projekt dadurch, dass mit der Verlegung von Glasfaserkabel durch die Stadtwerke Barmstedt ein Kabel für die Straßenbeleuchtung mit verlegt wird. In einigen Streckenabschnitten leistet das die Gemeinde selbst.

Zufrieden ist die Gemeinde nach wie vor mit den Geschwindigkeitsmessgeräten, die im vergangenen Jahr angeschafft worden waren. Laut Bürgermeister Hachmann haben sie sich bestens bewährt: „Die Polizei hat im Rahmen von Verkehrsüberwachungen festgestellt, dass die Geschwindigkeitsüberschreitungen im Ort um etwa 50 Prozent zurückgegangen sind. Das ist doch wirklich erheblich.“ Die Gemeinde hatte zwei fest installierte und eine mobile Geschwindigkeitstafel angeschafft. Die fest installierten hängen an der Hauptstraße jeweils an den Ortseingängen. Es sei ein guter Entschluss gewesen, sie anzuschaffen, so Hachmann.

Zwei große Feste stehen der Gemeinde Bevern in diesem Jahr noch ins Haus: Das Dorffest am 10. September, das von einem Festausschuss organisiert wird und sich programmtechnisch an die Veranstaltungen der Vorjahre anlehnt, sowie das Erntedankfest der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Barmstedt. „Das Fest kann wegen der anstehenden Renovierungsarbeiten nicht in der Heiligen-Geist-Kirche veranstaltet werden“, so Hachmann. „In diesem Jahr richtet es daher unsere Gemeinde aus.“ Pastor Dieter Timm aus Barmstedt ergänzte, dass es am Jahresanfang ein Treffen am Beverner Gemeindezentrum gegeben habe. Dabei sei man übereinstimmend zu der Meinung gelangt, dass es bestens für die Durchführung des Erntedankfestes geeignet sei.

Das Fest ist für Sonntag, 2. Oktober, geplant und beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, der von örtlichen Vereinen und Verbänden mitgestaltet wird. Nach dem Gottesdienst – von 11 bis 14 Uhr – wird den voraussichtlich etwa 200 Besuchern ein Rahmenprogramm angeboten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen