Barmstedt : Mehr als gedacht: Haushaltsentwurf hat ein Defizit von 6,8 Millionen Euro

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von 15. Februar 2021, 15:22 Uhr

Das Zahlenwerk ist am 16. Februar Thema der digitalen Sitzung des Barmstedter Hauptausschusses.

Barmstedt | Mit einem Defizit von 6,8 Millionen Euro steigt am Dienstag (16. Februar) der Hauptausschuss in die Haushaltsberatungen für das laufende Jahr ein. Damit ist der prognostizierte Fehlbetrag im Vergleich zum Entwurf des Haushaltsjahrs 2020 noch einmal um 1,2 Millionen Euro gestiegen. In der vergangenen Woche haben bereits die Fachausschüsse Bauen und Umwe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen