zur Navigation springen

Bauernmarkt in Barmstedt : Marmelade, Deko – und eine Kuh

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Öko-Melkburen bringen eine Schwarzbunte mit. 70 Stände in der Innenstadt. Verkaufsoffener Sonntag.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Barmstedts Bauernmarkt wartet in diesem Jahr mit einer besonderen Attraktion auf: Als Stargast wird „Mausi“ erwartet – eine Schwarzbunte aus der Herde der Öko-Melkburen. „Endlich wieder eine echte Kuh auf dem Bauernmarkt“, freut sich Heike Brinckmann vom Handels- und Gewerbeverein Barmstedt (HGB), der die Traditionsveranstaltung organisiert. Am Sonntag, 18. Oktober, werden 70 Händler in der Innenstadt herbstliche Waren anbieten. „Das sind wieder mehr als im vorigen Jahr, als wir wegen der Brandschutzauflagen nicht so viele Stände aufbauen durften“, so Andreas Lenz (HGB).

Wie berichtet, mussten Stände mit brennbarem Material mindestens fünf Meter von Fassaden entfernt sein. Gleichzeitig mussten mindestens 3,50 Meter für die Rettungsgasse frei bleiben – was an vielen Stellen in der Innenstadt nicht möglich ist. In diesem Jahr seien die Sicherheitsvorschriften etwas entschärft worden, so Lenz. „Wir können wieder mehr Stände platzieren und trotzdem die Rettungswege einhalten.“

Außer „Mausi“ werden etliche Kaninchen den Markt beleben: Züchter Carsten Tanck bringt sie zum Streicheln mit. Auch beim Trek-kerfahren können sich junge Besucher amüsieren: Peter Schuster lädt sie zu Rundfahrten auf seinem Kindertrecker ein. „Da können sie richtig am Steuer sitzen und lenken – da sieht man immer strahlende Augen“, so Lenz.

Erwachsene Besucher können sich unter anderem auf die „holländischen Blumenkönige“ freuen, die Pflanzen vom Wagen feilbieten werden. Einen weiteren Stand werden Barmstedts künftige Abiturienten betreiben: Sie wollen selbst gekochte Marmelade, selbst gebackenen Kuchen sowie Kaffee und Kakao anbieten. „Mit dem Geld wollen wir unseren Abi-Ball finanzieren“, so Philipp Siepmann. Der gesamte Jahrgang – etwa 130 Schüler – werde die Marmelade produzieren, die überwiegend aus herbstlichen Früchten bestehen soll.

Auch die Stadtbücherei wird auf dem Bauernmarkt vertreten sein: mit einem Bücherflohmarkt in der Kommunalen Halle. Von 10 bis 13 Uhr können Literatur-Fans dort Bücher für einen Euro pro Kilogramm erwerben. Beim verkaufsoffenen Sonntag, der mit dem Markt kombiniert ist könne auch der neu aufgelegte Barmstedt-Gutschein eingelöst werden, so Brinckmann. Er ist in der Druckwerkstatt, bei der Sparkasse Südholstein und in der Glaserei Brinckmann erhältlich.

Der Barmstedter Bauernmarkt am Sonntag, 18. Oktober, ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Auch viele Geschäfte in der Innenstadt werden öffnen: Von 12 bis 17 Uhr bieten die Kaufleute ihren Kunden zahlreiche Schnäppchen und kleine Überraschungen an.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen