Lillsche Wiese: Bürgerbegehren zulässig

shz.de von
25. Mai 2013, 01:14 Uhr

Barmstedt | Die Kommunalaufsicht hat gestern das Bürgerbegehren gegen die Bebauung der Lillschen Wiese für zulässig erklärt. Das hat Franz-Josef Sitta (BI ,Rettet den Lillschen Hügel) mitgeteilt. Mit 877 der 957 Unterschriften seien 96 mehr gültig als gefordert. Es hätten mindestens 781 - zehn Prozent der im Jahr 2008 Wahlberechtigten - sein müssen. Auch der Wortlaut des Begehrens - "Den Ankauf der unmittelbar am Rantzauer See gelegenen landwirtschaftlichen Fläche Lillscher Hügel durch die Stadt mit der Absicht, dort ein neues Baugebiet zur Finanzierung einer Teilumleitung der Krückau zu ermöglichen, lehne ich ab" - sei zulässig. "Wir freuen uns sehr und würden uns noch mehr freuen, wenn die neue Stadtvertretung sich unserem Anliegen anschließt und damit einen Bürgerentscheid überflüssig macht", so Sitta.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen