Gross Offenseth-Aspern : Leistungsspange für vier junge Brandbekämpfer

Erhielten die höchste Auszeichnung in der Jugendwehr: Jorrit Bargmann (v. l.), Joshua Döhring, Matthis Balzer und Matthis Derboven.
1 von 2
Erhielten die höchste Auszeichnung in der Jugendwehr: Jorrit Bargmann (v. l.), Joshua Döhring, Matthis Balzer und Matthis Derboven.

Jugendliche erhalten hohe Auszeichnung.

shz.de von
22. Januar 2015, 16:00 Uhr

Gross Offenseth-Aspern | Ehrungen für Nachwuchsfeuerwehrleute: Während der Jahreshauptversammlung der Jugendwehr Rantzau-West in Groß Offenseth-Aspern sind vor Kurzem Jorrit Bargmann, Joshua Döhring, Matthis Balzer und Matthis Derboven mit der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung in der Jugendwehr, geehrt worden. Ausgezeichnet wurden die Jugendlichen von der stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin Gesa Glismann. Die Jugendwehr war mit 17 Jugendlichen, davon vier Mädchen, und sechs Ausbildern, in das Jahr 2014 gestartet. Sieben junge Feuerwehrleute wechselten in verschiedene Wehren, sieben Neuzugänge kamen hinzu. Verstärkt wird die Jugendwehr Rantzau-West von Bennet Kudenholdt, Fynn-Jesse und Kjell Steffens, Malena Derboven, Josephine Gayo Guerrern, Nico Schlüter und Jonah Wingert.

An der Jugendfeuerwehr Rantzau West sind die Gemeinden Bevern, Bullenkuhlen, Bokholt-Hanredder, Groß Offenseth-Aspern und Lutzhorn beteiligt. Neben den Vertretern dieser Wehren verfolgten auch die Bürgermeister, die Vertreter der anderen Jugendwehren und zahlreiche Eltern die Sitzung im Gemeindezentrum.

Der Vorsitzende Stefan Timm, Wehrführer in Bevern, eröffnete die Versammlung. „Von neun Jugendlichen sind sieben anwesend, damit sind wir beschlussfähig“, stellte er fest. Der Jugendfeuerwehrwart Dennis Blöcker berichtete anschließend von den Aktivitäten 2014: Ein Ausbildungswochenende mit den Jugendwehren Rantzau und Barmstedt war dabei, ebenso weitere praktische Übungen. Die Führungsriege absolvierte Ausschusssitzungen, Ausbilder- und Jugendwarttreffen, Lehrgänge. „Ein großer Dank geht an alle Helfer“, so Blöcker.

Jugendgruppenleiter Nils Mewes ging näher auf die Höhepunkte ein. „Toll war der Kreisjugendfeuerwehrtag auf Helgoland“, sagte er. „Wir hatten eine Menge Spaß bei super Wetter, und ich habe meine Gruppe noch nie so erschöpft gesehen“, so Mewes. Auch das Pfingstzeltlager mit vielen Spielen und einem Nachtmarsch habe den Jugendlichen gefallen.

Bei den Wahlen gab es Veränderungen an der Spitze der Wehr. Für Dennis Blöcker, der nach Hemdingen zog und in die dortige Wehr eintritt, wurde seine Stellvertreterin Gesa Glismann in das Amt der Jugendfeuerwehrwartin gewählt. Ihren Posten übernimmt Klaus Balzer. Kassenwart wurde Knut Feil. Wählten diese Positionen die Wehrführer, übernahmen bei den folgenden Wahlen die Jugendlichen die Abstimmung. Jugendgruppenleiter Nils Mewes tritt in die Lutzhorner Wehr über, für ihn wurde Joshua Döhring gewählt. Den Stellvertreterposten als Gruppenführer übernahm Mattis Derboven.

Werner Schlüter, Bürgermeister von Groß Offenseth-Aspern, lobte abschließend die Jugendlichen für ihr großes Engagement: „So, wie Ihr davor seid, brauchen wir uns um den Nachwuchs für die Wehren keine Sorgen machen“, sagte er.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen