zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

21. Oktober 2017 | 12:57 Uhr

Kreis-Bürger ächzen unter Schuldenlast

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Kreis Pinneberg | Immer mehr Menschen geraten in die Schuldenfalle. Bei der Jahresbilanz der Awo-Schuldnerberatung im Kreis Pinneberg wurde dies wieder einmal deutlich: 5004 Beratungs-Anfragen gab es im vergangenen Jahr. Damit liegen die Zahlen auf dem hohen Vorjahres-Niveau. Zum Vergleich: Vor acht Jahren waren es nur rund 1200 Anfragen.

"Unsere vier Beratungsbüros werden nahezu überrannt, die Sprechzeiten sind permanent ausgebucht", berichtet Leiter Michael Danker. Wartezeiten von bis zu zwölf Wochen seien normal. "Derzeit terminieren wir für Herbst, bereits im Februar waren alle Termine für Mitte des Jahres vergeben", sagt Danker.

Ein zunehmendes Problem: Die Altersarmut. Der Anteil der Rentner an den Beratungszahlen stieg auf rund neun Prozent. "Es gibt immer mehr Ältere, die Hilfe bei uns suchen, weil sie ihre Kredit-Raten nicht mehr bezahlen können", berichtet Beraterin Mechtild Kuiter-Pletzer. Doch die Älteren haben oftmals so wenig zum Leben, dass ihnen nur ein Umzug in eine günstigere Wohnung bleibt. Seite 10

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen