Knapp an einer Sensation vorbei

uniontorneschwappen
1 von 2

Fußball: Starkes Union-Team verliert mit 1:2 bei Meister Dassendorf

Avatar_shz von
22. September 2020, 16:00 Uhr

Tornesch | Schon am Sonnabendvormittag trafen sich die Oberliga-Fußball des FC Union Tornesch in einer Bergedorfer Lokalität zum gemeinsamen Frühstück. Entsprechend gestärkt fuhren sie weiter zum ersten Saisonspiel bei der TuS Dassendorf, wo jedem Union-Kicker der Hunger nach etwas Zählbarem anzusehen war. Tatsächlich lagen eine Sensation und ein Punktgewinn bis zum Abpfiff im Bereich des Möglichen – am Ende gab es eine knappe 1:2-Niederlage beim Hamburger Meister. Union-Trainer Thorben Reibe attestierte seiner Elf trotzdem „eine richtig gute Leistung“.

Diese hätten die Tornescher aber um ein Haar gar nicht auf dem Platz zeigen können: Sie waren mit blauen Trikots und weißen Hosen an den Rand des Sachsenwalds gefahren. Weil der Hamburger Meister seinerseits in weißen Jerseys und blauen Hosen spielen wollte, war Schiedsrichter Gerrit Breetholt (Grün-Weiß Eimsbüttel) die Verwechslungsgefahr zu groß. Die Lösung war schießlich, dass die Gäste komplett in blau gewandet antraten und dabei die Hosen der Dassendorfer Reserve trugen.

Im fremden Stoff fühlten sich die Union-Akteure pudelwohl: Sie warfen sich in der Abwehr in jeden Zweikampf und schalteten immer wieder schnell um. So gelang Fabian Knottnerus nach einem Pass von Philipp Werning auch das 1:0, das Ex-Profi Mattia Maggio aber im zweiten Durchgang noch zugunsten des Favoriten drehte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen