zur Navigation springen

Musical in Barmstedt : Kleine Ritter begeisterten Zuschauer

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

45 Mitwirkende der Barmstedter Kinder- und Jugendchöre spielten im Gemeindehaus lustiges Musical vom Ritter Rost.

shz.de von
erstellt am 17.Nov.2014 | 10:00 Uhr

Barmstedt | Ritter Rost in seiner eisernen Burg isst am liebsten Müsli aus Büroklammern, Schrott-Torte und belegte Hufeisen. 45 Mitwirkende der Barmstedter Kinder- und Jugendchöre haben das lustige Musical um den etwas hasenfüßigen Ritter und sein fideles Gefolge unter der Leitung von Reinhard Deseniß am Sonnabend im Gemeindehaus aufgeführt –das mit mehr als 200 Besuchern proppenvoll war. „Wir haben das Stück ein halbes Jahr lang geprobt“, sagte Deseniß.

Klar, dass zu einer Ritterburg ein Burgfräulein gehört. Fräulein Bö wurde auf Schritt und Tritt von ihrem sprechenden Hut begleitet, den Svenja (15) spielte. „Ich nerve das Burgfräulein, die Rolle bringt Spaß“, sagte sie. Ann-Katrin (16) gab den frechen Drachen. Ihre umfangreiche Sprechrolle lernte sie während der Proben und vervollkommnete sie in der AKN auf dem Weg zur Schule.

Finja (13) spielte Ritter Rost. „Das Kostüm ist etwas sperrig“, stellte sie lachend fest. Tobias (16) mimte König Bleifuß. „Er denkt, er ist der Schlaueste, aber das stimmt nicht“, meinte er, der bei den Ritter-Rost-Episoden schon mal einen Werwolf gespielt hat. Die tapfere Ritter-Riege, die sich auf der eisernen Burg zum Ritterturnier versammelt hatte, erschreckte sich mächtig vor dem Gespenst, das gerade ein neues Zuhause suchte und sich mit dem Drachen angefreundet hatte. Der tolpatschige Ritter Rost musste an dem Turnier teilnehmen, weil er dringend ein neues Ritterpatent benötigte. Doch das Schwert richtig zu halten, fiel ihm sehr schwer. Der übermütige Koks plünderte derweil die Schatztruhe des Ritters und warf die „Edelsteine“ ins junge Publikum vor der Bühne, das die leckeren ,Diamanten’ lautstark aufsammelte.

Zwischen den Spielszenen sangen die Teilnehmer witzige und peppige Lieder, begleitet von einem Ensemble aus Altblockflöte und Kontrabaß und Deseniß am Klavier.

Das Musical wird heute ab 17 Uhr noch einmal mit anderen Darstellern aufgeführt. Der Eintritt ist frei.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen