Keine Derbys für Handball-Haie und K/N

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von
20. August 2020, 16:30 Uhr

Horst/Kiebitzreihe/Koll- mar | Nur 16 Kilometer liegen zwischen der Jacob-Struve-Halle an der Heisterender Chaussee, in der die Handballer der HSG Horst/Kiebitzreihe ihre Heimspiele bestreiten, und der Arena des MTV Herzhorn an der Königsberger Straße in Glückstadt. „Es wären sicher zwei heiße Derbys geworden“, erklärte Detlev Sieper, Trainer der HSG-Männer. Doch das Los-Glück war den „Haien“ nicht hold: Als Sascha Zollinger, Geschäftsführer des Handballverbandes Schleswig-Holstein, am Mittwochabend die drei Schleswig-Holstein-Liga-Gruppen ausloste, kamen sie in die Gruppe B und der MTV in die C-Staffel.

Die Erst- und Zweitplatzierten der drei Vorrunden-Gruppen qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde zur Oberliga, während die anderen Teams in der Abstiegsrunde um ihren Platz in Schleswig-Holsteins Beletage kämpfen müssen.

Für die 1. Frauen der SG Kollmar/Neuendorf entfallen in der Landesliga Nord die Duelle mit der HSG Kremperheide/Münsterdorf, weil beide Teams in verschiedene Gruppen gelost wurden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen