Kampf um das Sportabzeichen

In verschiedenen Disziplinen kämpften die Teilnehmer für das Sportabzeichen.
1 von 2
In verschiedenen Disziplinen kämpften die Teilnehmer für das Sportabzeichen.

32. Freundschaftstreffen mit Schwimmern aus Barmstedts dänischer Partnerstadt Middelfart

Avatar_shz von
19. November 2018, 16:00 Uhr

Zum 32. Freundschaftstreffen zwischen jugendlichen dänischen Schwimmern aus Barmstedts Partnerstadt Middelfart und jugendlichen Barmstedter Schwimmern im Rahmen der Städtepartnerschaft haben Organisatorin Elke Kunde sowie die Partnerschaftsbeauftragte Wiebke Stahnke-Hansen 15 Jugendliche und vier Erwachsene aus Middelfart sowie die Präsidentin des Middelfarter Swömmeclubben Delphin, Anette Munk, zu einem sportlichen Wochenende begrüßt. „Seit einigen Jahren verbinden wir Schwimmwettkampf mit weiteren sportlichen Leistungen, so dass die Dänen ein Sportabzeichen erhalten, das es in ihrem Land nicht gibt“, sagte Kunde.

Für das Sportabzeichen, das über den BMTV läuft, trafen sich alle in der Sporthalle der James-Krüss-Schule (JKS) zu verschiedenen Disziplinen, danach fand der Schwimm-Wettkampf in der Badewonne statt. Der Höhepunkt war die Verteilung der Medaillen bei dem gemütlichen abendlichen Treffen in der Halle der JKS. Kunde und ihre Assistentin Sandra Elsner Bicak nahmen mit Susanne und Ortwin Schmidt von der Städtepartnerschafts-AG die Siegerehrung vor. Medaillen und Urkunden gab es für den Schwimmbereich, die für die Sportabzeichen nimmt Kunde bei dem nächsten Besuch in Middelfart mit.

Etliche Kinder und Jugendliche hatten verschiedene Bahnlängen geschwommen und mehrere Medaillen gewonnen, wie Zoe Zentner aus Hemdingen. Die Elfjährige hatte sich von ihrer Mutter überreden lassen teilzunehmen und hatte einen ersten Platz und einen zweiten Platz erlangt. „Mit Medaillen hatte ich nicht gerechnet, es hat mir sehr viel Spaß gemacht“, strahlte sie. Ihre Schwester Denise (13) nahm ebenfalls zum ersten Mal teil und nahm zwei Medaillen für zwei zweite Plätze mit. Als mit eine der jüngsten Teilnehmer bekam Marlin Knoblich (Jahrgang 2011) zwei Medaillen für zwei erste Plätze umgehängt. Anes Sabanowic (15) aus Middelfart war viermal geschwommen und hatte dreimal Gold gewonnen. Er trainiert bereits die Schwimmerjugend, besucht die neunte Klasse und möchte in Amerika Chirurgie studieren.

Kunde und Elsner Bicak erhielten von den dänischen Besuchern ein Präsent, bevor das von den Eltern zusammengestellte Buffet geplündert wurde. Anschließend tobten sich die Teilnehmer bei lustigen Spielen in der Sporthalle aus. Begeistert mit dabei war Hans-Christian Hansen von der Partnerschafts-AG. Bei der dänischen Gruppe machte Ann Marie Finseth (54), die Oma von Sarah (9) aus Middelfart, aktiv mit. „Ich wurde gefragt, ob ich mitfahren will, weil die Eltern keine Zeit hatten“, sagte sie, die zum ersten Mal in Barmstedt war und die Stadt gemütlich findet. „Ich spreche gut Deutsch, weil ich als Kind viel deutsches Fernsehen gesehen habe und die Sprache in der Schule lernte“, sagte sie. Vor der Abfahrt fuhren alle Teilnehmer noch zum Schwarzlicht-Minigolf nach Itzehoe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen