zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

22. Oktober 2017 | 03:27 Uhr

Barmstedt : Jukids: Neuer Auftritt im Netz

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Barmstedts Jugendzentrum hat seine Internetseite überarbeitet und bietet jetzt mehr Inhalte an.

shz.de von
erstellt am 18.Mär.2015 | 10:00 Uhr

Barmstedt | Das Barmstedter Jugendzentrum (Jukids) hat einen komplett neuen Internetauftritt: Auf der Seite www.kinder-jugend-barmstedt.de werden die Nutzer wesentlich mehr Inhalte als bisher finden. „Früher ging es auf unserer Seite nur um das Jugendzentrum. Künftig sind auch die Angebote der örtlichen Vereine, Schulen und Beratungsstellen verlinkt“, sagt Stadtjugendpfleger Martin von Aspern, der die Inhalte erarbeitet hat.

Kinder und Jugendliche hätten sich eine Internetseite gewünscht, auf der sie alles finden – von Beratungsangeboten über Terminen bis zu aktuellen Sportergebnissen der Mannschaften vor Ort. Außerdem gibt es einen Stadtplan, der die wichtigsten Einrichtungen für junge Barmstedter zeigt. „Das wollten sie auch unbedingt“, so von Aspern. Und die Nutzer selbst können die Inhalte beeinflussen: „Wenn jemand möchte, dass eine bestimmte Aktion angekündigt wird, dann machen wir das.“ Weitere Vorschläge und Ideen – auch von Vereinen – nimmt das Jukids-Team unter der E-Mail-Adresse jukids@gmx.de entgegen.

Die neue Seite – die von einem IT-Experten programmiert wurde und vom Jukids-Team gepflegt wird – soll am Freitag, 20. März, freigeschaltet werden. Am selben Tag werde die Seite von Ritter Heinrich abgeschaltet, so von Aspern. Um die Erweiterung der Inhalte zu verdeutlichen, sei der frühere Name (jugendzentrum-barmstedt.de) geändert worden, so von Aspern. „Wer die alte Adresse eingibt, wird aber automatisch auf die neue Seite weitergeleitet.“

Eine weitere Neuerung betrifft die Öffnungszeiten: Ab Sonnabend, 11. April, wird das JuKidS an jedem zweiten Sonnabend von 14.30 bis 20 Uhr geöffnet sein. „Auch damit kommen wir den Wünschen der Kinder und Jugendlichen entgegen“, so von Aspern. Möglich sei das aber nur, weil es eine neue Mitarbeiterin geben werde. Ab Mittwoch, 1. April, werden sich auch die übrigen Zeiten ändern. Das Jukids wird dann montags bis mittwochs jeweils von 12.30 bis 20 Uhr sowie donnerstags bis sonnabends jeweils von 14.30 bis 20 Uhr geöffnet sein. „Bisher haben wir donnerstags bis 21 Uhr geöffnet, das wird dann eine Stunde weniger sein“, sagt von Aspern. Dafür werde es freitags deutlich länger sein: Bisher ist um 17.30 Uhr Schluss. „Auch das wollten die Kinder gern.“

Im Gegenzug müsse allerdings das Angebot der Offenen Ganztagsschule etwas eingeschränkt werden, sagte von Aspern. „Sonst schaffen wir das personell nicht.“ Die Mitarbeiterzahl sei eh schon „knapp bemessen. Ohne die Honorarkräfte würde es gar nicht laufen“.
 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen