zur Navigation springen

Auszeichnung für Dirk Steckmeister : Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Lutzhorn

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Der Lutzhorner Wehrführer erhält das Feuerwehrehrenkreuz in Silber. Sieben Einsätze sind im Jahr 2016 bewältigt worden.

shz.de von
erstellt am 14.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Barmstedt | Sieben Mal ist die Lutzhorner Wehr im Jahr 2016 alarmiert worden. Auf den ersten Blick sei es ein eher ruhiges Jahr für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gewesen, berichtete Wehrführer Dirk Steckmeister während der Jahreshauptversammlung. Dennoch sei der Arbeitsumfang mit insgesamt 116 Feuerwehrterminen wieder sehr groß gewesen. Bei den Einsätzen reichte das Spektrum von einer nächtlichen Personensuche, dem Beseitigen einer kilometerlangen Ölspur bis zur Beseitigung eines umgestürzten Baums. Steckmeister begrüßte während der Versammlung unter anderem Bürgermeister Hans-Jürgen Kublun, weitere Gemeindevertreter, Kreiswehrführer Frank Homrich, Vertreter der Barmstedter Polizei, die Wehrführer aus Heede und Langeln sowie Pastor Raphael Steenbuck von der Kirchengemeinde

Während der Veranstaltung wurden zahlreiche Brandbekämpfer für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Jörg Kühl und Gerd Thomas blicken auf 30 Jahre aktiven Dienst in der Wehr zurück. Neben den üblichen Bandschnallen vom Wehrführer überreichte Bürgermeister Kublun beiden eine wertvolle Armbanduhr mit Widmung. Homrich ehrte Steckmeister mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber für besondere Verdienste. Patrick Arps blickt auf zehn Jahre Feuerwehr zurück und erhielt die dafür die Bandschnalle. Hans-Otto Mohr ist seit 40 Jahren in der Wehr aktiv und erhielt ebenfalls eine Auszeichnung.

Ein Thema, das die Wehr stark beschäftigt, ist der umfassende Schutz vor Wald- und Flächenbränden. Zwei Übungen wurden laut Steckmeister dazu in 2016 durchgeführt: eine Anfahrtsübung im Bereich Hasselbusch mit Treffen in der Nachbargemeinde Mönkloh und die Großübung im Bereich Heeder Tannen mit Abschluss in Langeln. Dazu übte der Wehrführer Kritik: „Das Übungskonzept muss überarbeitet werden. Beim Ablauf der Übung sollten alle Kameraden und Fahrzeuge eingebunden werden. Eine kleinere Arbeitsgruppe muss den Weg für die Zukunft vorgeben“, so Steckmeister. Beim Digitalfunk befinde man sich auf der Zielgeraden, so Steckmeister. „Die Geräte sind da. Der Einbau ist an eine Fachfirma vergeben.“ Die Wehr müsse anschließend den Umgang mit der neuen Technik erlernen.

Des Weiteren ging der Wehrführer auf die Löschwasserversorgung in der Gemeinde ein. Im vergangenen Jahr seien zwei neue Bohrbrunnen errichtet worden. Die Notwendigkeit für neue Bohrbrunnen im weiten Areal der Gemeinde sei trotz 50 vorhandener Hydranten durch die zentrale Trinkwasserversorgung gegeben.

Ausgezeichnet: die geehrten und gewählten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lutzhorn.
Ausgezeichnet: die geehrten und gewählten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lutzhorn. Foto: Werner Kock
 

Während der Versammlung wurden zudem drei Brandbekämpfer verabschiedet – darunter Bernd Arps nach 23 Jahren als Kassenwart. Bernd Lohse wurde zum Löschmeister befördert und nach 46 Jahren aktiven Feuerwehrdienstes in die Ehrenabteilung übernommen.

Die Lutzhorner Wehr hatte im vergangenen Jahr auch an zahlreichen Veranstaltungen mitgewirkt oder sie selbst organisiert, wie Steckmeister weiter berichtete. Unter anderem standen ein Skatabend, das Ostereiersuchen, die Aktion „Sauberes Dorf“, eine Radtour und das Laternelaufen auf dem Programm. Wehrführer Steckmeister wünschte seinen Kameraden am Ende der Versammlung, immer einen ruhigen Kopf während der Einsätze zu bewahren, „damit wir alle gesund durch das Jahr 2017 kommen“.

Ehrungen
  • Patrick Arps (zehn Jahre)
  • Jörg Kühl (30 Jahre)
  • Gerd Thomas (30 Jahre)
  • Hans Otto Mohr (40 Jahre)
  • Dirk Steckmeister (Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber).
Wahlen
  • Christian Jessen (Atemschutzwart)
  • Manfred Thomsen (Funkwart)
  • Heino Meyer (Kassenwart)
  • Thomas Nerlich (stellvertretender Kassenwart)
  • Heiner Arps und Jens Schmidt (stellvertretende Wehrführer)
  • Dennis Wellnitz (Festausschussvorsitzender)
  • Patrick Arps und Ralf Matzskows (Kassenprüfer).
 
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen