zur Navigation springen

Radfahrgruppe „Freilauf“ : In ruhigem Tempo unterwegs

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2015 | 12:20 Uhr

Barmstedt | Ob Lebensberatung oder Hilfe für Flüchtlinge: Das Arbeitsspektrum der Seniortrainer im Kreis Pinneberg ist breit gefächert. Diese Zeitung stellt in den kommenden Tagen verschiedene Seniortrainer und ihre Projekte vor. Heute: Werner Bies und die Radfahrgruppe „Freilauf“.

Wie fast jeden Donnerstag gegen 13 Uhr treffen sich auch heute wieder zahlreiche Radler auf dem Barmstedter Marktplatz. Sie gehören zur Radfahrgruppe „Freilauf“ von Werner Bies. Anfangs sei jemand gesucht worden, der Unterricht in Sachen Fahrradpflege geben würde, erzählt er. Das Angebot sei aber nicht so angenommen worden. „Mir fiel auch auf, dass viele Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so weit mit dem Rad fahren können. Also kam mir in den Kopf, eine weitere Radfahrgruppe neben den Barmstedter ,Woopies‘ aufzumachen“, so Bies. Beim ersten Mal seien gleich acht Radler dabei gewesen. Heute sind es zwischen 16 und 20 pro Tour.

25 bis 30 Kilometer fährt die Gruppe jeweils. Alle fünf Kilometer wird grundsätzlich eine Pause gemacht. „Das tut den Radlern gut, um keine Anstrengung zu merken“, sagt der 74-Jährige. „Die Gruppe legt viel Wert auf Geselligkeit und Bewegung. Es macht einfach Spaß und Freude.“ Für die Streckenplanung ist Horst Bühmann (72) zuständig. „Werner sagt mir, wo er hin will, dann denke ich mir die Strecke aus“, sagt er über die Tourenplanung.

Falls es stark regnen sollte, fahren die Senioren um 14 Uhr mit dem Auto zu ihrem Ausflugsziel, im Winter treffen sie sich hingegen zum Klönschnack und gemeinsamen Kaffeetrinken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen