zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

17. Oktober 2017 | 03:02 Uhr

Ihre Leidenschaft ist die Musik

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Alternative-Rock-Band Soundstory schreibt Songs und Texte selbst. Gig im Elmshorner Kranhaus.

shz.de von
erstellt am 07.Feb.2015 | 16:00 Uhr

„Hüüyyi..i“, so lautet der Ausruf der Alternative-Rock-Band Soundstory vor jedem Auftritt – und dann geht die Post ab. Wer sich davon eine Vorstellung verschaffen will, kann sich den neuen Song „Go on“ anhören.

Die jungen Bandmitglieder Jay Fernandez aus Barmstedt (20, Sänger), Sascha Brüggmann(25, Gitarrist), Matze Siemers aus Elmshorn (29, Drummer) und Leo Glinka aus Klein Offenseth-Sparrieshoop (21, Bassist) leben für ihre Musik. „Das Wichtigste für uns ist der Spaß, aber wir träumen auch von Erfolg“, so Frontsänger Jay.

Die Band trifft sich seit einem Jahr drei Mal die Woche in ihrem Proberaum. In diesem nehmen sie auch ihre Songs auf. „Wir sind alle total verrückte und unterschiedliche Menschen, aber sind alle auf einer Wellenlänge. Das, was uns verbindet, ist die Musik!“ Man könnte sagen, die Musik ist ihnen in die Wiege gelegt, denn sie musizieren alle schon seit ihrer Kindheit. Vielleicht sagt Jay Fernandez auch deswegen: „Wenn wir einen Song schreiben, ist es, als wenn die Idee schon in uns verankert wäre.“ Beim Komponieren ihrer Stücke gingen sie alle aufeinander ein. Leo und Sascha kümmern sich um den instrumentalen Part und Jay schreibt die Texte. Dabei verarbeitet er besondere Erlebnisse, positiver und negativer Art. Die Texte sind ausschließlich auf Englisch.

Die positive Resonanz und begeisterte Fans sind für die Band die größte Motivation und bestätigen sie in ihrem Tun. „Besonders gefreut habe ich mich, als ich zum ersten Mal gefragt wurde, ob man Fan-T-Shirts unserer Band kaufen kann. Auch auf der Straße werden wir immer häufiger erkannt und angesprochen“, schwärmt der Bassist Leo Glinka.

Einen Plattenvertrag hat die Band noch nicht, sie erhoffen sich eines Tages von einer tollen Plattenfirma angesprochen zu werden. „Wir wollen es dem Schicksal überlassen und uns deshalb nicht bewerben“, sagen sie.

Für die Zukunft haben die vier Jungs trotzdem große Pläne: Sie wollen eine Tour durch Deutschland machen. Ihre Erfahrungen wollen sie mit Filmaufnahmen festhalten.

Zwei Mal im Monat präsentiert die Band sich auf der Bühne. Der nächste Auftritt steht am heutigen Sonnabend, 7. Februar, 20 Uhr, im Elmshorner Kranhaus an. Weitere geplante Termine sind der 30. April in der „Bar 227“ beim Hamburg Vision und der 2. Mai beim Bandcontest „Emergenza“ auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg. Einlass ist um 19 Uhr. Die Songs sind im Netz bei Soundcloud und YouTube unter dem Stichwort: „Soundstory“ zu finden. Aktuelle News werden auf der Facebook–Fanpage: www.facebook/soundstory.band.de bekannt gegeben.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen