zur Navigation springen

BMTV Barmstedt : Hunderte Besucher beim Mitmachtag

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

BMTV-Chef Wolfgang Starr begrüßt 400 Besucher. Übungsleiter präsentieren Sport für jede Altersgruppe.

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2014 | 09:45 Uhr

„Ich schwitze schon vom Zugucken“, meint Wolfgang Starr vergnügt über die Zumba-Rhythmen, die aus den Sporthallen an der Schulstraße schallen. Es ist Mitmachtag des BMTV, und der Vorsitzende lässt es sich nicht nehmen, jeden Besucher persönlich zu begrüßen und ihm nebenher mit berechtigtem Stolz einen Anstecker zum 150-jährigen Bestehen des quicklebendigen Traditionsvereins zu überreichen.

Mit Zumba – der rasanten Vermählung von Tanz und Aerobic – hat Mirja Kuschert die große BMTV-Halle gefüllt. Voll sind auch alle anderen vier Hallen, denn rund 400 Menschen sehen sich an und probieren aus, was Barmstedts größter Sportverein zu bieten hat. Beispielsweise Aikido bei Dan („Meister“) Torsten Preuß. Was diese Kampfkunst bewirkt, sieht man seiner gelassenen Art und seinen geschmeidigen Bewegungen an: Es ist das Einssein von Geist und Körper.

In einer anderen Halle können sich schon die Jüngsten ab dem Kindergartenalter sportlich betätigen. Die Übungsleiterinnen Jessica Gehrke und Luise Voß haben für sie eine phantasievolle Bewegungslandschaft aufgebaut. „Die Kinder lernen hier Koordination und Geschicklichkeit.“ Für ihre Mütter steht Karin Schmidt mit ihrem „Bye-Bye-Problemzonen-Training“ aus schonenden Kraft- und Beweglichkeitsübungen bereit. Sie steht mit ihrem Strahlen für den Erfolg ihres Trainings – und für Barmstedts größten Verein, der seine Vitalität und Lebensnähe der Freude und dem Engagement seiner vielen ehrenamtlichen Trainer verdankt. Sie präsentieren die ganze Palette ihrer Sportarten, die von Hand- und E-Ball über Gymnastik-, Hip-Hop- und Fitnesskurse bis zur Senioren-Fitness der Barmstedter Gymnastiklegende Hildegard Bünting reicht.

Eine andere Barmstedter Legende ist für Generationen von jungen Schwimmschülern Elke Kunde mit ihrer ganzen Lebensfreude und Herzlichkeit. Nur hat sie am Mitmachtag mit ihrer Schwimmsparte ein Problem: „Wir können die Hallen ja nicht fluten!“ Also betreibt sie mit ihren Schützlingen Sandra, Mirko und Celina das Bistro. Die Kuchen – die restlos vom Blech gingen – „haben meine Schwimm-Muttis gebacken“, sagt Kunde stolz. Der Erlös geht in die Jugendkasse für die nächsten Projekte, die zeigen sollen: Der BMTV lebt!

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen