zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

17. August 2017 | 00:12 Uhr

Barmstedt : HGB-Flohmarkt als Besuchermagnet

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Trödelmarkt und Oldtimermeile locken hunderte Gäste in die Innenstadt.

Barmstedt | Bei Kaiserwetter sind am Sonnabend die Massen auf den Flohmarkt geströmt, den der Handels- und Gewerbeverein Barmstedt (HGB) im Rahmen des Frühjahrsmarkts veranstaltet hatte. Eher schleppend lief ab 12 Uhr der Jahrmarkt an. Am Sonntag war das Gedränge größer, zahlreiche Besucher waren gekommen, um die historischen Fahrzeuge während der Oldtimermeile zu bestaunen.

Zu den Schnäppchenjägern auf dem Flohmarkt gehörten Annegret Laugner mit Sohn Sven und den Enkeln Lucia und Enrico. Sie kauften einen großen Wärmebehälter für Speisen. Familie Haats hatte zu Hause aufgeräumt. Tochter Julia (6) verkaufte am Stand ihre Bilderbücher, Schleich-Tiere und Kleinkinder-Puzzles. „Ich gehe schon zur Schule“, sagte sie strahlend.

Eher schleppend füllte sich dann ab 12 Uhr der Frühjahrsmarkt. Trotzdem hatten Georgios und Jeremy, Lovis und Maria, Alica und Jana viel Spaß. Sie genossen rasante Fahrten im Twister. Vanessa in den Birken fand das fehlende Gedränge eher traurig. Einen beladenen Kinderwagen voller gewonnener Dinge schob Hans Linschmann vor sich her. Seine Kinder und Enkel hatten beim Armbrustschießen, Dosenwerfen und bei Losen abgesahnt: Aufblasbare Baseballschläger, Wutbälle, Wasserpistolen und Gummimonster nahmen sie mit nach Hause.

Auf der Oldtimermeile in der Innenstadt glänzten gestern dann die Chromteile unter blauem Himmel. „Mit dem sind wir groß geworden“, sagte ein Besucher und deutete auf die NSU-Prinz Wagen. Die gebürtigen Barmstedter Arne und Lars Roetger zeigten hingegen schnittige US-Wagen zum Mieten. Sie stellten einen Mercury Monterey (1957) und einen Chrysler Newport (1966) aus.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Apr.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen