Brande-Hörnerkirchen : „Headbangers Open Air“ startet

Das  gewohnte Bild während der „größten Gartenparty der Welt“.
Das gewohnte Bild während der „größten Gartenparty der Welt“.

Donnerstag fällt an der Schierenhöhe in Brande-Hörnerkirchen der Startschuss für das 17. „Headbangers Open Air“-Festival.

Avatar_shz von
23. Juli 2014, 10:00 Uhr

Brande-Hörnerkirchen | Im Lager der Hardrock- und Heavy-Metal-Fans in der Region und weit darüber hinaus herrscht überaus große Freude. Der Grund: Am morgigen Donnerstag fällt in Brande-Hörnerkirchen der Startschuss zum diesjährigen „Headbangers Open Air“ (H. O. A.). 23 Bands aus allen Teilen der Welt wollen auf der Bühne an der Schierenhöhe 13 an insgesamt drei Tagen erneut das „volle Brett“ liefern und trotz der hochsommerlichen Temperaturen den vorrangig langhaarigen Besuchern während der „größten Gartenparty der Welt“ kräftig einheizen. Los geht es am ersten Tag um 17 Uhr mit einem Gastspiel der spanischen Mädchenband „Lizzies“, am Freitag und Sonnabend beginnt das dezibellastige Treiben dann bereits schon jeweils um 12 Uhr.

„Wir haben wieder sehr viele Top-Bands der internationalen Szene am Start. Kurzfristige und unerwartete Absagen im Vorfeld des diesjährigen Festivals konnten wir mit der Verpflichtung anderer attraktiver Acts rechtzeitig ausgleichen. Das Programm steht also und die Party kann beginnen“, freut sich Organisator Thomas Tegelhütter. Und in der Tat: Bereits am ersten Veranstaltungstag finden sich renommierte Namen wie „Oliver Dawson Saxon“ (England) und „Warlord“ (USA) im Programmablauf. Am Freitag folgen Auftritte unter anderem von „Diamond Head“ (England) und „Anvil“ (Kanada) und am Sonnabend von „Tygers Of Pan Tang“ (England), „Whiplash“ (USA) und „Riot V“ (USA). „Dass die Gruppe Riot in diesen Jahr dabei ist, freut uns ganz besonders. Sie wollte bereits vor zwei Jahren beim H. O. A. auftreten, hatte ihren Auftritt aber abgesagt, weil Gründungsmitglied Mark Reale kurz davor verstarb. Toll, dass die Band weitermacht und auch den Weg zu uns gefunden hat“, so Tegelhütter, der persönlich sehr gespannt ist auf den Auftritt der US-Rocker sowie auf den der Band „Whiplash“.

Ansonsten können sich die Fans auf das gewohnt familiäre Ambiente rund um den restaurierten Bauernhof von Tegelhütter freuen – und auch die Preise zeigen sich in diesem Jahr stabil. „Wir haben noch ein paar weitere Unterstände auf dem Gelände installiert sowie weitere Mülltonnen aufgestellt“, so Tegelhütter, der an alle Fans appelliert, verstärkt dafür Sorge zu tragen, ihren Müll selbst zu entsorgen. „Es hat in den vergangenen Jahren leider merklich zugenommen, dass die Leute ihren Dreck zuwenig beseitigen, sprich in die Mülltonnen werfen. Wir hoffen, dass sich die Fans in diesem Jahr umsichtiger verhalten“, betont Tegelhütter.

Das H. O. A. 2014 ist zwar fast ausverkauft, doch es gibt noch genügend Karten für Kurzentschlossene an der Tageskasse. Das Drei-Tage-Ticket kostet 58 Euro, Tageskarten jeweils 29 Euro.

Donnerstag

17.00 bis 17.50: „Lizzies“
18.10 bis 19.10: „Death Riders“
19.30 bis 20.30:  „Cage“
20.50 bis 22.00: „Oliver Dawson Saxon“
22.40 bis 24.00: „Warlord“

Freitag

12.00 bis 12.45: „Hellbringer“
13.05 bis 13.50: „Wizard“
14.10 bis 15.00: „Evil Invaders“
15.20 bis 16.20: „Turbo“
16.40 bis 17.40: „Poltergeist“
18.00 bis 19.00:„Xentrix“
19.30 bis 20.40: „Diamond Head“
21.20. bis 22.40: „Anvil“
23.30 bis 01.00: „Death SS“

Sonnabend

12.00 bis 12.45: „Soldier“
13.05 bis 13.55: „Coldsteel“
14.15 bis 15.10: „ADX“
15.30 bis 16.30: „Tygers Of Pan Tang“
16.50 bis 17.40: „Violent Force“
18.00 bis 19.10: „Trauma“
19.30 bis 20.40: „Whiplash“
21.00 bis 22.00: „Grand Magus“
22.40 bis 00.10: „Riot V“

 
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen