zur Navigation springen

Eine Theater-Gruppe nur für Kinder : Gymnasiastin plant Schauspiel-Projekt in Bevern

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Ein erstes Kennenlerntreffen ist bereits für den heutigen Nachmittag im Gemeindehaus geplant.

Barmstedt | Schauspiel-Projekt in Bevern: Die 16 Jahre alte Gymnasiastin Antonia Tiedt aus Bevern möchte in ihrer Heimatgemeinde eine Kinder-Theatergruppe ins Leben rufen. Bislang haben sich bereits acht Jungen und Mädchen für das Projekt angemeldet, berichtet die Schülerin. Weitere Teilnehmer würden noch gesucht werden. Das erste Kennenlerntreffen ist für den heutigen Dienstag, 10. November, geplant.

Tiedt hofft darauf, dass später nach Möglichkeit 20 bis 25 Kinder in der Theater-Gruppe mitspielen werden. Initiatorin des Projekts ist die Gemeindevertreterin Steffi Rösener. Als Tiedt von ihrer Idee hörte, griff sie sie sofort auf. „Ich spiele selbst leidenschaftlich gern Theater“, berichtet sie. „Mitgewirkt habe ich unter anderem bei verschiedenen Aufführungen der Dittchenbühne Elmshorn.“ Engagiert ist sie auch in der Theater-AG des Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums in Barmstedt.

Das Ziel von Tiedt und Rösener ist es, bis zum kommenden Sommer ein Stück einzustudieren, das dann öffentlich aufgeführt werden soll. „Höchstwahrscheinlich wird es ein Märchen sein, also etwas, das in Richtung Fantasie-Stück geht“, erzählt die Gymnasiastin. „Aber das stimme ich mit den Kindern ab, wenn es soweit ist.“ Als erstes wollen sich die Schauspieler heute Abend im Beverner Gemeindehaus kennenlernen. Anschließend sollen die Kursusteilnehmer während der nächsten Proben-Abende langsam an das Theaterspielen herangeführt werden. „Des Weiteren plane ich Vertrauensübungen und Spiele“, so die 16-Jährige fest. Das Kursusprogramm enthält zudem Punkte wie freies Artikulieren und Sprechen sowie Mimik und Gestik.

Die gruppenweise Erarbeitung und Darstellung von verschiedenen Szenen stellt dann eine erste Probe aufs Exempel dar. Eine Zusammenarbeit mit der bestehenden Erwachsenen-Theatergruppe in Bevern strebt Tiedt aber nicht an. Sie ist autonom und freut sich auf die Aufgabe, die vor ihr liegt. Bei Fragen habe sie aber die Möglichkeit, sich an die Beverner Laienspieler zu wenden. Was aber bringt Kindern das Theaterspielen? Welche Wirkung hat es auf sie? „Mir persönlich hat es viel gebracht“, so die Kursusleiterin über ihre eigenen Erfahrungen mit dem Schauspiel. „Es hat mir geholfen, meine ausgeprägte Schüchternheit zu überwinden.“ Die Idee dazu hatte ihre Mutter: Sie habe nach etwas gesucht, das ihrer dabei Tochter half, freier und selbstbewusster zu werden.

Wer interessiert ist, kann sich unter der Telefonnummer 04123-922740 mit Steffi Rösener in Bevern Verbindung setzen. Die Proben finden jeweils dienstags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im Gemeindehaus Bevern, Hauptstraße 7, statt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen