zur Navigation springen

Ellerhoop : Grundschule zieht positive erste Bilanz

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Nach der Übernahme durch die GGS Barmstedt: Ellerhooper Grundschule ist gut ins neue Schuljahr gestartet.

Ellerhoop | Zum neuen Schuljahr hatte die Grund- und Gemeinschaftsschule Barmstedt (GGS) die Grundschule Ellerhoop als Außenstelle übernommen. Torsten Biermann, Lehrer an der Ellerhooper Schule, hat jetzt ein positives Fazit der ersten Monate seit der Übernahme gezogen. „Wir sind gut gestartet“, berichtete er vor Kurzem während der Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport und Kultur in den „Pass op“-Räumen im Schulgebäude der Gemeinde.

Biermann ist Außenstellenleiter und gibt in Ellerhoop sechs Stunden Unterricht – fünf Stunden Deutsch, eine Stunde Sport. Die Ausschussvorsitzende Meike Schönborn hatte ihn um einen Bericht über das laufende Schuljahr gebeten. „Wir haben 30 Schüler in zwei Klassenfamilien“, so Biermann, der sich für die tolle Einschulungsfeier bedankte. „Wir hatten bereits eine erste gemeinsame Grundschulkonferenz sowie einen Elternabend“, so Biermann weiter.

Kooperationen mit der Schule in Barmstedt gebe es auf vielen Ebenen: Die Ellerhooper Schüler werden gemeinsam in die GGS fahren, um mit den dortigen Schülern ein Theaterstück zu sehen. Dritt- und Viertklässler beider Schulen sollen zudem gemeinsam auf Klassenfahrt gehen. „Neu ist, dass bei uns keine Zeugniszensuren mehr im dritten und vierten Jahrgang gegeben werden, das gilt auch für die Ellerhooper Schüler“, so Biermann. Die Begründung für die GGS: „50 Prozent der Schülerschaft bleibt an unserer Schule. Bislang gab es Zensuren in den beiden höheren Grundschulklassen, im fünften und sechsten Schuljahr wiederum nicht.“ Das verwirre die Schüler.

Biermann betonte, dass Ellerhoop trotz aller Zusammenarbeit als eigenständige Einrichtung gesehen werden wird. „Wir nutzen die Synergieeffekte“, sagte er. Gemeinsam mit den Ellerhooper Lehrern sowie der Politik möchte er kleine Umstrukturierungsmaßnahmen im Schulgebäude vornehmen. „Der erste Eindruck ist für Eltern künftiger Schüler wichtig“, so Biermann. Hier ein bisschen Farbe, dort ein Hinweisschild zum Sekretariat.

Laut Biermann sollen voraussichtlich 13 Schüler zum kommenden Schuljahr eingeschult werden. Für Dienstag, 4. November, ist um 20 Uhr ein Informationsabend für die Eltern künftiger Erstklässler im Schulgebäude geplant. „Wir hoffen, dass sich die attraktiven Öffnungszeiten der Betreuten Grundschule von 7 bis 17 Uhr positiv auf die Entscheidung der Ellerhooper Eltern auswirkt, ihre Kinder bei uns anzumelden“, sagte die Ausschussvorsitzende Schönborn.

Im September 2013 war bekannt geworden, dass die Grundschule Ellerhoop von der Schließung bedroht sei. Daraufhin gründete sich eine Bürgerinitiative, die mit diversen Aktionen für den Erhalt der Einrichtung kämpfte. Ende Oktober vergangenen Jahres hatten die mehr als 40 Aktiven Erfolg. Am 1. August  dieses Jahres übernahm Barmstedt die Schulträgerschaft für die Grundschule  vom Amt Rantzau. Organisatorisch war zuvor die Grundschule Hemdingen für den Standort verantwortlich gewesen.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen