zur Navigation springen

Lutzhorn : Grundschule soll attraktiv bleiben

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

52 Schüler besuchen die Grundschule Lutzhorn derzeit, 23 von ihnen sind aus den umliegenden Gemeinden. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, wird in die Ausstattung investiert.

Um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben, investiert die Lutzhorner Grundschule in ihre Attraktivität. Für 2500 Euro möchte Schulleiterin Christiane Ringlstetter-Franz unter anderem neues Mobiliar anschaffen. Besonders für den Standort Lutzhorn sei es wichtig, wettbewerbsfähig zu bleiben, sagt sie. Der Grund: „Wir liegen weit ab vom Schuss und profitieren ungemein von den Umlandgemeinden.“

Lutzhorn ist neben Sparrieshoop der zweite Standort der Grundschule Wiepeldorn. „Wir sind sehr daran interessiert, den Standort zu halten“, sagt Ringlstetter-Franz über Lutzhorn. 52 Schüler würden die Schule derzeit besuchen, 23 – also fast die Hälfte von ihnen – seien Gastschüler. „Die Kinder kommen aus Bokel, Brande-Hörnerkirchen, Westerhorn und vor allem Barmstedt zu uns“, erläutert sie. „Wenn die nicht kämen, dann gäbe es den Standort schon nicht mehr. Dieses Jahr sieht es sehr gut aus, im nächsten Jahr werden wir auch wieder auf die Gastschüler bauen.“ 18 Neuanmeldungen gebe es derzeit für das kommenden Schuljahr. „Ich hoffe, es werden noch mehr, und wir halten somit unsere Schülerzahl“, so Ringlstetter-Franz.

Attraktiv mache die Schule vor allem das familiäre Umfeld, aber auch bei den Lernstandserhebungen Vera (Vergleichsarbeiten in der Schule) würde Lutzhorn gut abschneiden, berichtet Ringlstetter-Franz. Durch die Fusion mit dem Standort Sparrieshoop sei es zudem beispielsweise möglich, gemeinsame Schulausflüge anzubieten.

Schaffung einer Lese-Insel

In nächster Zeit möchte die Schulleiterin unter anderem das Mobiliar erneuern und eine Lese-Insel einrichten. „Wir wollen neue Stühle anschaffen, die Tische sollen dann folgen“, sagt Ringlstetter-Franz. „Die Attraktivität unserer Schule muss sich messen lassen“, unterstrich die Schulleiterin vor Kurzem auch vor dem Schulausschuss. „Natürlich ist unser Ruf da.“ Eltern künftiger Schulkinder würden wissen, was sie an der Grundschule Lutzhorn haben. „Aber es wird auch auf die Ausstattung geschaut.“ Die neuen Stühle sollen aus Kunststoff statt Holz und damit wesentlich leichter sein. „Wir haben bereits zwei Klassen in Sparrieshoop damit ausgestattet und sind sehr zufrieden“, so die Schulleiterin.

Ein großes Dankeschön richtete Ringlstetter-Franz während des Schulausschusses an die Eltern und Ehrenamtlichen, die sich für die Schule engagieren. „Ohne die große Unterstützung wäre vieles nicht möglich“, sagte sie.

Ein Info-Abend für die Eltern kommender Erstklässler ist für Dienstag, 18. November, geplant. Beginn in den Räumen der Grundschule (Schulberg 31) wird um 20 Uhr sein. Am Freitag, 7. November, treffen sich Kinder und Erwachsene aus der Gemeinde dort zum Laternenumzug. Beginn wird um 18.30 Uhr sein.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen