Großes Tanzvergnügen am Start

Zwei Tage lang soll in der Heederbrookhalle im März ausgiebig getanzt werden.
Foto:
Zwei Tage lang soll in der Heederbrookhalle im März ausgiebig getanzt werden.

„Barmstedt dreht auf!“ lautet die Devise für das überaus unterhaltsame Wochenende am 16./17. März in der Heederbrookhalle

shz.de von
05. Januar 2018, 12:28 Uhr

Auf zwei tolle Tage im März können sich alle Barmstedter freuen, die gerne mal wieder ausgiebig das Tanzbein schwingen wollen, denn am Freitag und Sonnabend, 16. und 17. März, kommt ein besonders stimmungsvolles Wochenende auf sie zu. Motto des zweitägigen Spektakels in der Heederbrookhalle: „Barmstedt dreht auf!“

Angesprochen werden sollen damit sowohl junge und ältere Bürger aus der Schusterstadt, als auch aus der Region. „Es ist im Grunde die Fortführung der Blau-weissen Nächte, die traditionell vom SSV Rantzau initiiert wurden“, erläutert Günter Sattler, der gemeinsam mit Dennis Krüger, Wirt vom Vereinsheim des SSV Rantzau, die organisatorischen Fäden zieht, aber betont, dass die Schirmherrschaft beim SSV verbleibt.


Notwendige Veränderungen

Allerdings gäbe es jetzt einige Veränderungen zu vermelden, was auch durch den Slogan „Barmstedt dreht auf!“ unterstrichen wird. Einige Modifizierungen seien in der Konzeption notwendig gewesen. Auf der einen Seite waren manche Aspekte überholt - wie zum Beispiel der Faschings-Charakter - und auf der anderen Seite konnten sich einige Neuerungen nicht etablieren. Dazu gehören beispielsweise Live-Auftritte und der dadurch bedingte veränderte (Bühnen-)Aufbau in der Veranstaltungshalle. Das kam bei vielen Besuchern der letzten Oldie-Night nicht so gut an, und deshalb heißt es diesmal bei der „Ü25-Party“ am Freitag „Back to the Roots“.

„Wir rücken bei der Oldie-Night das ungetrübte Tanzvergnügen wieder buchstäblich in den Mittelpunkt“, so Sattler. Im Klartext: Die Musik- und Tanzfläche wird in der Halle zentriert, zu Tischen und Stühlen und der Gastronomie gibt es wieder nur kurze Wege.

An den Reglern wird diesmal DJ Rossi stehen, der mit dem vollen Programm aufwarten und für ausgelassene Stimmung sorgen will. Die besten Party-Hits und Evergreens der 1960er- bis 1980er-Jahre werden von ihm aufgelegt und den Anwesenden kaum Zeit zum Verschnaufen lassen. Auch habe man sich von dem Comedy-Abend getrennt. Dafür soll es diesmal am Sonnabend eine „90er-Party Ü18“ mit – so Sattler - „Schlagern und dem Besten von heute“ geben, womit grenzenloses Tanzvergnügen garantiert werde.


Kinder-Disco mit Überraschung

Für die richtige Musik soll dabei DJ Ardo sorgen, der auch schon am Nachmittag aktiv sein wird, und zwar bei der „Kinder-Disco mit Überraschung“. „Es soll die größte Kinder-Party Barmstedts werden, bei den sich die Kinder auch gerne verkleiden dürfen und somit ihren Fasching wieder feiern können“, betont Sattler.

Der Eintritt zu den Abendveranstaltungen wird jeweils zehn Euro im Vorverkauf sowie 12 Euro an der Abendkasse kosten. „Die Höhe des Eintritts zur Kinder-Party steht noch nicht fest, weil noch nicht klar ist, was sich letztendlich hinter der Überraschung verbergen wird“, erklärt Sattler. Vorverkaufsbeginn wird ab Mitte Januar sein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen