Große Liebe im Kaufladen getroffen

Anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit empfingen Marianne und Hans-Hermann Wiechers  den Segenvon Pastor  Bert Johannigmann.
Foto:
1 von 2
Anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit empfingen Marianne und Hans-Hermann Wiechers den Segenvon Pastor Bert Johannigmann.

Hemdinger Paar feiert Goldene Hochzeit

shz.de von
11. April 2014, 16:00 Uhr

Am 5. April vor 50 Jahren standen Marianne (70) und Hans-Hermann Wiechers (71) schon einmal vor dem Altar der Barmstedter Heiligen-Geist-Kirche. Damals wurden sie von Pastor Helmut Vierzig getraut. Jetzt gab Pastor Bert Johannigmann dem Hemdinger Paar den Segen anlässlich der Goldenen Hochzeit. Der Männergesangverein Holsatia aus Hemdingen, dessen Vorsitzender Wiechers seit zwölf Jahren ist, brachte ein Ständchen. Die drei Enkel Annika (11), Hanna (9) und Lina (1) streuten Blumen. Das Goldpaar war gerührt. „Es hat allen unseren Gästen sehr gut gefallen“, sagten die beiden. Und: „Die 50 Jahre sind wie im Flug vergangen.“

Marianne Wiechers wurde in Dahmen am Malchiner See in Mecklenburg-Vorpommern geboren und kam bei Kriegsende in den Kreis Pinneberg. Sie arbeitete nach der Schule als Verkäuferin bei Kaufmann Wieckhorst in Seeth-Eekholt. In dem Ort wuchs ihr späterer Mann auf.

Im Kaufladen lernten sich die beiden kennen – als er von seiner Mutter zum Einkaufen geschickt wurde und das hübsche 16-jährige Mädchen hinter der Theke entdeckte. Beim Tanz im Langeloher Hof kamen sie sich näher.


1967: Umzug nach Hemdingen


Nach der Hochzeit wohnten sie in Seeth-Eekholt, bis sie 1967 in Hemdingen bauten. Dort machte Wiechers sich als Zimmerermeister 1972 selbstständig – mit Hilfe seiner Frau. „Sie war der erste Mann in der Firma“, geht das dicke Lob an sie. 30  Jahre lang hatte er den Betrieb. Um sich fit zu halten, fingen sie mit dem Tanzen an – stiegen bis in die Turnierklasse auf und gewannen sogar die Holsteiner Landesmeisterschaft. Ein Urlaub war erst nach etlichen Jahren der Selbstständigkeit möglich. Dann aber richtig. „Wir setzten uns ins Flugzeug und lernten nach und nach die Welt kennen“, so Wiechers. Amerika war eines der Ziele, denn dort lebt einer der drei Söhne. Im Winter war hingegen Langlauf angesagt. Marianne Wiechers war außerdem acht Jahre lang Vorsitzende im Landfrauenverein.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen