Nach Unfall auf Kreuzung : Groß Offenseth-Aspern: Laterne droht zu fallen – Feuerwehren im Einsatz

shz+ Logo
Der obere Teil der Laterne musste von Einsatzkräften mit Hilfe der Drehleiter aus Barmstedt gesichert werden.

Der obere Teil der Laterne musste von Einsatzkräften mit Hilfe der Drehleiter aus Barmstedt gesichert werden.

Nach einem Unfall drohte eine Laterne auf die Straße zu stürzen. Daraufhin rückten zwei Feuerwehren aus.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
18. Januar 2020, 17:56 Uhr

Gross Offenseth-Aspern | Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Offenseth-Aspern und Barmstedt: Weil eine Laterne nach einem Unfall auf die Straße zu stürzen drohte, musste die Kreuzung von Hauptstraße, Dorfstraße und ...

sorGs ertepsfOefhnAs-n | ntiaEzs frü die gielrnilFiwe reeewFnuher sua roGß nfA-sfsOrtehenpe und :matedrBts leWi eeni eLetarn chna einem lUlanf auf die raSßte uz zrüsnet htodr,e susmte ide eurunKgz nov ta,rtßseapHu raßDofrtes nud Krseaßesrit 81 in oGrß esfptAneshnrfeO- am sptäen tgttSahacagsamnmi (8.1 auJn)ra eovrergebühdn eetrsprg ewd.rne ulsösreA ürf dne aieuhstrzFneewre arw ine ,afUnll dre cihs urzvo giteeenr a.thte Dsa iberetceht dei rrseademtBt iPieolz.

emD rareFh dwir glchnsiwdie

An med Unfall sei dgeicllih eni ueaFrhgz gttlieibe ee,engws os eid ozeiiPl wee.irt Ein nanM aus hnegesliKlnu rwa usa gRuitnch ohbnaAtu nmodkem eib Rot an edr nguruKze gepot,spt mu elhacnnsideß acnh iskln in tRghunic HnhrndercierkörBne-a auf ied tusrpHßeaat .eenbubgzai iemB arAnfhne ies ihm nand iltzöchpl wlheicnsdig rgewdon,e seiehcldtr re dei iaSuitont rbneeggeü rde iPzol.ei

Wgean tmarm die eraneLt

rDe enaWg frhu uinarahfd geeng die trerneSenlaßa,t die ufa edr nelesMttlii dre esrßtfraDo tte.hs Der Fhrrae ilbeb altu Plnnzaageiioeb zelrvuten;t kAoholl hbea ieb mde afnlUl llbsaefne eknei leolR lpesi.egt rDe eangW esi reab cniht merh bteerfriah enweesg und esmtus tclepaspeghb de.ewrn

hwerreuFe wrid arlitrame

lWie shdieelncnßa sda oebre t-ücSTk red eLetrna mti edn pmneLa uaf eid Sßetra zu ealnlf hrtd,eo awr um 963.1 Uhr ied eeigFrwllii ruhweFeer ßGro rOfefseenphtnsA- matliearr r,ndweo eiw üehrfWhrer jnöBr oekrchMdi etehb.irect mU na ied eapnLm uz mnm,oek ies uezdm eid Brttreseamd weurhrFee mti herir hretiDreel zru gntesünuttzrU generuf e.onrwd Dei isnfttkaEärze netcrehsi asd cTS-tük und entteiomrn se srrevto a.b

narLtee tegrhö dre einGemed

iWe hoch rde cSedanh an dre gndeeemeieigenn trLaeen eunag ist, ist hnoc aklrn.u Luta rGßo sOsfnfhete rBtrseüegreim ernWre herSlcüt ldenah es scih um ienne cangslrhVl.uereisf mI guZe rde tairrgbeneBsegnu smsuet eid evhalirebfnee urgzneKu estwiizee rgrsetpe ene.drw Geeng 1.751 hrU nknoet edi penrruSg idewer efguboenah ndeew.r

Die ehneWr awnre gsaeeinmm itm hrnemree engezurahF ndu eawt 03 eKränft rvo O.tr lsraEiezttein rwa rsuaMk neMzel aus Grßo fessepeOn.tArnfh-

LHTMX Bkolc | mulBhctlaioirnot rüf Aritlek

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert