Gross Offenseth-Aspern : Gestohlener Transporter brennt aus

<p>Die Feuerwehren aus Groß Offenseth-Aspern und Lutzhorn löschten das brennende Fahrzeug.</p>

Die Feuerwehren aus Groß Offenseth-Aspern und Lutzhorn löschten das brennende Fahrzeug.

Am späten Mittwochabend ist ein zuvor in Albersdorf gestohlener Transporter auf einem Feld in Groß Offenseth-Aspern ausgebrannt. Die Polizei ermittelt.

shz.de von
22. Februar 2018, 13:35 Uhr

Gross Offenseth-Aspern/Albersdorf | Am späten Mittwochabend ist ein Transporter auf einem Feld in Groß Offenseth-Aspern (Kreis Pinneberg) komplett ausgebrannt. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug offenbar zuvor in Albersdorf (Kreis Dithmarschen) gestohlen worden, berichtete Polizeisprecherin Merle Neufeld. Die Ermittlungen habe die Heider Kripo übernommen.

Kurz vor 22 Uhr erhielten Polizei und Feuerwehr Kenntnis von einem Ford, der auf einem Feld an der Straße Schwarzer Dreck brannte. Schnell stellte sich laut Neufeld heraus, dass der Halter den Kastenwagen wenig zuvor bei der Polizei als gestohlen gemeldet hatte. Abhandengekommen war der Transit älteren Baujahrs auf dem Pendlerparkplatz in Albersdorf an der Autobahn 23, wo der Geschädigte ihn um 10 Uhr am selben Tag abgestellt hatte.

Mittlerweile hat die Polizei das Fahrzeugwrack dem Eigentümer wieder ausgehändigt. Hinweise auf die Autodiebe gebe es bis jetzt keine. Zeugen sollten sich daher bei der Heider Kripo unter der Telefonnummer (0481) 940 melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen