Autodiebstahl : Gestohlener SUV ausgeschlachtet im Wald bei Groß Offenseth-Aspern abgestellt

Von dem Audi-SUV ist nicht viel übrig geblieben.

Von dem Audi-SUV ist nicht viel übrig geblieben.

Der Audi war vermutlich zwei Tage zuvor in Hamburg entwendet worden. Die Polizei sucht Zeugen.

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von
30. Oktober 2020, 16:30 Uhr

Groß Offenseth-Aspern | Die vier Räder fehlten ebenso wie Motorhaube und alle vier Türen. Auch sind im Inneren Lenkrad und diverse andere Teile abmontiert. Nein, außer der reinen Karosserie erinnert nicht mehr viel daran, dass das Wrack einmal ein flotter Flitzer war.

Gestohlen und zerlegt

Der Audi Q5 war nach allen Regeln der Kunst „ausgeschlachtet“ worden, ehe er am Mittwochmorgen (28. Oktober) um kurz vor 9 Uhr in einem Waldstück zwischen Groß Offenseth-Aspern und Lutzhorn (Kreis Pinneberg) von Spaziergängern gefunden wurde. Nach Angaben der Polizei war der SUV zwischen Montagmittag (26. Oktober) und Dienstag, 11 Uhr (27. Oktober), in Hamburg gestohlen worden. Am Donnerstag transportierte ein Abschleppunternehmen das Wrack ab.

Zeugen gesucht

Es wurde beschlagnahmt. Die Kripo Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 41 21) 80 30 zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert