zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

18. August 2017 | 20:38 Uhr

Ellerhoop : Gelungene Premiere beim MS-Lauf

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Initiatorin Mireille-Christin Rehmann ist selbst Betroffene. Die Läufer zeigten sich begeistert von der guten Organisation der Veranstaltung.

Ellerhoop | Der Sonntag stand in der Gemeinde Ellerhoop im Zeichen des ersten MS-Laufs – veranstaltet vom MTV sowie der Freiwilligen Feuerwehr, organisiert von der Initiatorin, der 28-jährigen Mireille-Christin Rehmann: Sie ist selbst seit 2013 an Multipler Sklerose (MS) erkrankt.

200 Läufer begaben sich am Vormittag bei besten Wetterbedingungen auf die 6,5 Kilometer lange Strecke, die unter anderem durch ein Waldgebiet östlich der Gemeinde führte. Start und Ziel war das Multifunktionszentrum. Zwei Stunden später starteten zusätzlich etwa 50 Kinder zu einem um einen Kilometer verkürzten Lauf. Angefeuert von Zuschauern, die zahlreich die Strecke säumten, gaben die Teilnehmer alles, um sich einen Platz möglichst weit vorn zu erkämpfen – und manch einer wuchs über sich hinaus und brachte Leistungen, die er vorher selbst nicht für möglich gehalten hätte. Bei allem Ehrgeiz spielte der Spaßfaktor aber auch eine wesentliche Rolle – Spaß am Laufen, Spaß am sportlich-fairen Kräftemessen.

Bester Läufer wurde Frank Kupper vom Post-Sportverein Buxtehude, beste Läuferin Romy Wischmann aus Hörnerkirchen: Sie gehört keinem Verein an. Beate Hauschke vom Reit- und Fahrverein Ahrenlohe fand die Strecke ausgezeichnet: „Ich bin den Rundkurs gern gelaufen. Auch die Organisation war hervorragend. Es ist alles perfekt vorbereitet worden. Ich bin begeistert.“ Birgit Wesseling aus Hamburg lief mit, weil sie ihre physischen Grenzen austesten wollte.

Der Erlös der Veranstaltung fließt dem Landesverband Schleswig-Holstein der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft (DMSG) zu, die vor Ort über die MS-Krankheit informierte. Für Gäste gab es auch ein kleines Rahmenprogramm.

Platzierungen: Christian Ewert, SSV Rantzau, erreichte den zweiten, Martin Blöcher vom Team Novomind den dritten Platz. Britta Zielke vom Lauftreff ging als zweitbeste, Birgit Thiel als drittbeste Läuferin durchs Ziel. Die sechs erfolgreichsten Teilnehmer freuten sich über die Pokale, die ihnen überreicht wurden, jeder konnte sich eine Urkunde ausdrucken lassen. Die Kinder erhielten Medaillen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen