zur Navigation springen

Stadtmeisterschaft in Barmstedt : Fußball: Norderstedter Team holt den Titel

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Bei den Barmstedter Stadtmeisterschaften des SSV Rantzau siegte eine Mannschaft aus Norderstedt. Das Barmstedter Croque-Shop-Team holte den zweiten Platz.

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Barmstedt | Spannender geht es nicht: Zehn Mannschaften haben sich bei der vom SSV Rantzau ausgerichteten Barmstedter Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Schulstraße aufregende Kämpfe geliefert. Die Besucher gingen voll mit: Sie feuerten an,  stöhnten laut auf oder klatschten begeistert.

<p>Voller Einsatz: Die Spieler lieferten sich packende Duelle. </p>

Voller Einsatz: Die Spieler lieferten sich packende Duelle.

Foto: Helga Pergande

Die Mannschaften setzten sich aus Hobbykickern und SSV-Spielern zusammen. Für das nicht erschienene  Ratskrog-Team  sprang eine spontan zusammengestellte Elf der Kulturschusterei ein.

Zwölf Minuten dauerte jedes Spiel. Schnell zeichnete sich ab, dass Croque-shop Barmstedt zu den Favoriten gehörte. Fünf Spiele hatten sie gewonnen. Der Wanderpokal schien in greifbarer Nähe. Doch im Finale trat die Mannschaft dann gegen die Super-kickers aus Norderstedt an, die der Barmstedter Benjamin Salihovic zusammengestellt hatte.

 Nach dem schnellen Spiel mit vielen Torchancen siegten die Super-kickers knapp mit 1:0. „Ich mache an einer Norderstedter Schule mein Fachabitur und konnte von dort etliche Freunde und Kollegen gewinnen teilzunehmen“, sagte Salihovic, der  von seinem Team begeistert war. „Weltklasse“, brachte er nach der Pokalübergabe nur hervor. Den dritten Platz errangen die Soccerfriends united, den vierten Platz die Kulturschusterei.

Günter Thiel vom Organisationsteam bedankte sich bei allen Teilnehmern für ein faires Turnier. „Die Mischung zwischen SSV-Kickern und Hobby-Fußballern macht das Turnier immer wieder spannend“, sagte er.

 Er hob auch die Leistung der beiden Schiedsrichter Erol Sayan und Bernd Kunz hervor, die von Anfang bis Ende am Spielfeldrand ihre Arbeit getan hätten. Gut versorgt wurden Teilnehmer und Besucher vom Verpflegungsteam um Diana Butzke und SSV-Chef Hans Hansen. Sie boten Getränke, Kuchen und Würstchen an. Der Erlös des Turniers –  430 Euro – fließt in den Kunstrasenfonds des SSV.

Kunstrasen: Aktion

Ab Sonnabend, 4. März, kann jeder auf der Internetseite des SSV Rantzau mindestens einen Quadratmeter des geplanten Kunstrasenplatzes für 25 Euro kaufen. „Weitere Aktionen zugunsten des Rasens werden folgen“, so Vereinschef Hans Hansen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen