zur Navigation springen

Triathlon am Wochenende : Für Autofahrer wird’s in Barmstedt eng

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Außer Dreikampf gibt es auch Verkehrskrampf: Autofahrer müssen am Sonntag mit Behinderungen rechnen.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Wird der vierte Barmstedter Triathlon zum Duathlon? Noch ist unklar, ob der Rantzauer See am kommenden Sonntag, 8. September, für das Sport-Event zum Schwimmen freigegeben werden kann. „Es werden am Freitag noch einmal Proben genommen, und danach wird entschieden“, teilte Stadtsprecher Wolfgang Heins gestern auf Anfrage mit. Der See war seit Juli wiederholt so stark mit Blaualgen belastet, dass das Freibad geschlossen wurde.

Unabhängig davon, ob es ein Zwei- oder Dreikampf wird, müssen Autofahrer mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. So müssen sich besonders die Anwohner und Nutzer von Markt-, See-, Reichen-, Moltke-, Hamburger Straße und Großem Kamp auf Behinderungen einstellen. Diese Straßen werden hauptsächlich zwischen 6 und 15 Uhr zumindest abschnittweise gesperrt. „Wir bitten dafür um Verständnis“, so Stadtsprecher Wolfgang Heins. Sie seien notwendig, um einen reibungslosen Ablauf für alle Beteiligten sicherzustellen.

In diesem Jahr haben sich mit 600 Sportler für den von der Stadt ausgerichteten Wettkampf angemeldet – so viele wie noch nie. Nähere Informationen im Internet unter www.barmstedt-triathlon.de.
 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen