zur Navigation springen

Sporthallen-Desaster : Für 35 Klassen fällt der Unterricht aus

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Das Fach Sport ist für die meisten Schüler der Barmstedter Grund- und Gemeinschaftsschule seit Freitag erst einmal Geschichte.

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:00 Uhr

: Nachdem die Stadt die Hallen wegen Schimmelbefalls gesperrt hat (wir berichteten), fällt der Sportunterricht in 35 Klassen aus – entweder ganz, oder er wird durch andere Fächer ersetzt. Das hat Schulleiter Bernd Poepping gestern auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. „Das ist ein harter Einschnitt in unseren Plan“, so Poepping. Die GGS wollte mit dem Neubau auch die Zahl der Sportstunden erhöhen – nun ist das Gegenteil der Fall. „Das darf nicht wahr sein“, ärgert sich Poepping. „Wir haben so lange auf die Hallen gewartet – und jetzt das.“

Dass die Stadt die Hallen sperre, könne er aber verstehen, sagte Poepping. „Sofern auch nur der kleinste Verdacht auf Gesundheitsschäden besteht, muss man das machen.“ Ausweichmöglichkeiten für den Sportunterricht gibt es kaum. „Unsere kleine Turnhalle ist total ausgelastet, und das Außengelände können wir kaum nutzen“, so Poepping. Er hoffe daher, dass die Sperrung bald aufgehoben wird. „Wenn es länger dauern sollte, müssten wir uns wieder – wie schon während der eineinhalbjährigen Bauphase – die Heederbrookhalle mit den anderen Schulen teilen. Das ist für keinen optimal.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen