Jahreshauptversammlung : Fünf Ehrungen und ein Wechsel bei der Feuerwehr Hemdingen

Wehrführer Jörn Clasen (Zweiter von links) ehrte und beförderte zahlreiche Hemdinger Brandbekämpfer. Eine seltene Auszeichnung erhielt zudem Bürgermeister Hans-Hermann Sass (links).
1 von 2
Wehrführer Jörn Clasen (Zweiter von links) ehrte und beförderte zahlreiche Hemdinger Brandbekämpfer. Eine seltene Auszeichnung erhielt zudem Bürgermeister Hans-Hermann Sass (links).

Hemdinger Feuerwehr zeichnet Brandbekämpfer für jahrzehntelangen Einsatz und Bürgermeister Hans-Hermann Sass aus.

shz.de von
16. Januar 2018, 16:00 Uhr

Hemdingen | Mehrere Ehrungen in Hemdingen: Für 30 Jahre aktiven Dienst in der Wehr sind Oberlöschmeister Helmut Hollstein und Hauptfeuerwehrmann Peter Piening von Wehrführer Jörn Clasen während der Jahreshauptversammlung im „Hemdinger Hof“ ausgezeichnet worden. Hollstein (62) war hauptberuflich 36 Jahre lang in der Hamburger Feuerwehr tätig und brauchte folglich in Hemdingen keine Lehrgänge mehr zu absolvieren. Piening (57) machte nach der Bundeswehrzeit die Ausbildung zum Landwirt und betreibt heute einen Hof.

Menschen zu helfen war und sei nach wie vor seine Motivation, berichtete Hollstein. Ein Erlebnis in Hemdingen vergesse er dabei nicht, wie er erzählte: Sein Vater und er standen im Garten, als es auf der nahen Straße knallte. Während sein Vater meinte, ein Autoreifen sei geplatzt, wusste er, dass zwei Autos zusammen gestoßen waren. Mit dem Notfallkoffer rannte er los, war der erste am Unfallort und begann, die eingeklemmte und schwer verletzte Frau am Steuer zu versorgen. „Nach einem dreiviertel Jahr stand sie mit einem Blumenstrauß vor meiner Tür“, sagte er gerührt. Diese und andere schwierige Situationen bespreche er mit seiner Frau. „Sie ist mein bester Therapeut“, erläuterte er.

Gleichgesinnte treffen

Und Peter Piening? „Die Hilfe am Nächsten war mir immer wichtig“, sagte er. In der Wehr treffe er Gleichgesinnte. Zudem sei die Wehr eine im Dorf eingebettete Gemeinschaft, in der auch Geselligkeit eine Rolle spiele. Außerdem wurden Frank Münster (25 Jahre) und Christian Stehen (zehn Jahre) geehrt.

Eine besondere und seltene Auszeichnung erhielt Bürgermeister Hans-Hermann Sass. „Du hast selbst seit 1996 als Bürgermeister so viele Ehrungen vorgenommen, jetzt bist Du an der Reihe“, erklärte Wehrführer Clasen und überraschte Sass die Ehrenfeuerwehr-Medaille vom Deutschen Feuerwehrverband. „Die Auszeichnung ist für Menschen gedacht, die nicht der Wehr angehören, sich aber um sie verdient gemacht haben“, so Clasen, und weiter: „Das Wohl und die Sicherheit der Wehr sind Dir immer wichtig, Du bist Ansprechpartner für uns, und während Deiner Zeit als Bürgermeister haben wir drei neue Fahrzeuge erhalten.“

Die Hemdinger Wehr absolvierte laut Clasen in 2017 zwölf Einsätze, zwei davon waren Brände. Zusätzlich gab es eine Hauptübung mit Nachbarwehren bei der Bilsener Firma Mohr. An elf Veranstaltungen nahm die Wehr teil und organisierte selbst den traditionellen Tanz in den Mai sowie das Enten verspielen. Die Feuerwehr leistete 52 Dienste jeglicher Art.

Neuwahlen

Bei den Wahlen gab Reimer Krohn nach 18 Jahren das Amt des Kassenwarts auf. „Du hast immer den Weitblick gehabt, das Geld war bei Dir gut aufgehoben“, sagte Clasen zu ihm. Krohn (63) zog nach längerer Abwesenheit 1991 wieder in sein Heimatdorf Hemdingen. Der Eintritt in die Feuerwehr sei mehr eine spontane Aktion gewesen. Er besuchte eine Veranstaltung der Wehr, die bestandene Leistungsprüfungen feierte. Aus Spaß setzte er sich einen Helm auf und zog eine Feuerwehrjacke an. „Daraufhin musste ich gleich eintreten“, sagte er lachend. Den Vorstandsposten nahm er sehr ernst. „Ich musste eine Balance finden zwischen Daumen auf die Kasse halten und Geld herausrücken. Wichtig ist auch, dass der Vorstand alle Generationen widerspiegelt.“ Nachfolger wurde Dennis Blöcker.

Ein zusätzliches Angebot gibt es für die Brandbekämpfer donnerstags um 20 Uhr: Dann wird für sie in der Hemdinger Sporthalle Kraft, Fitness- und Konditionstraining angeboten.

Ehrungen und Beförderungen

Ehrungen: Peter Piening, Helmut Hollstein (30 Jahre), Frank Münster für 25 Jahre das Brandschutz-Ehrenzeichen am Bande in Silber, Christian Stehen (zehn Jahre). Beförderungen: Malte Piening nach dem Anwärterjahr zum Feuerwehrmann. Marek Clasen, Sven Sanny zum Hauptfeuerwehrmann, Michael Göhring (Wiederaufnahme). Wahlen: Dennis Blöcker (Kassenwart), Carolin Boehnke (Funkwartin), Maik Lunge, Tobias Haak (Festausschuss-Nachrücker).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen