zur Navigation springen

„Kinder willkommen“ : Fröhliche Feier beim Weltkindertag in Barmstedt

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Beim Weltkindertag in Barmstedt verbrachten die Besucher fröhliche Stunden. Vereine und Verbände warben um Nachwuchs.

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2015 | 12:30 Uhr

Barmstedt | Der diesjährige Weltkindertag unter dem Motto „Kinder willkommen“ wurde offiziell am 20. September gefeiert. In Barmstedt wurde aus Rücksicht auf eine Großveranstaltung des Kreisjugendrings und der Jubiläumsausgabe von „Appen musiziert“ eine Woche später gefeiert – bei schönem spätsommerlichen Wetter, was sich auch positiv auf die Besucherzahlen auswirkte. Die Veranstaltung auf dem Marktplatz diente vor allem dazu, den jungen Besuchern Einblick in die verantwortungsvolle und interessante Jugendarbeit der vertretenen Vereine, Verbände und Organisationen zu ermöglichen – in der Hoffnung, Nachwuchs gewinnen zu können.

Mit dabei waren Organisationen die Jugendfeuerwehr, die THW-Jugend, die Malteser-Jugend und die Jugend der DLRG. Außerdem der SSV Rantzau, die Jugend der Gemeinschaft in der Landeskirche, die Evangelische Jugend und die Junge Union, die Waldjugend, die Spieliothek und das Jugendzentrum. Die Kaninchen- und Geflügelzüchter hatten Stände aufgebaut, vor denen stets eine Traube von Kindern hing: Intensives Streicheln und Knuddeln war angesagt.

Der informative Teil der Veranstaltung wurde ergänzt durch Spiel- und Spaß-Aktionen, die bei den Besuchern helle Begeisterung auslösten. Einen Anreiz, überall einmal hereinzuschauen, bildete ein Laufzettel. Wer teilnahm und anhand der Stempel nachweisen konnte, dass er sämtliche Stationen absolviert hatte, erhielt eine Tüte mit Süßigkeiten. Faszinierend fanden es viele, bei den Maltesern einem Torso Organe zu entnehmen und sie dann wieder richtig zu platzieren, und beim THW Stiche und Bunde zu üben. Die Feuerwehr erläuterte den jungen Besuchern das Löschfahrzeug, das am Rande des Marktplatzes stand. Abwechslungsreich war auch das Spieleangebot. Das Highlight bildete zweifellos die Rollenrutschbahn, auf der es auf einem Brett in sausender Fahrt abwärts ging.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Hans-Christian Hansen zeigte sich im Gespräch mit dieser Zeitung erfreut über den Verlauf der Veranstaltung. „Wir verfolgen damit das Ziel, Kinder und Jugendliche weg vom Computer und hinein in die Vereine zu bringen“, sagte er. „Sie bieten sinnvolle Freizeitbeschäftigung und tragen dazu bei, eine Reihe von Kompetenzen wie soziales Verhalten zu entwickeln.“

Unicef Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk nahmen den diesjährigen Weltkindertag zum Anlass, dazu aufzurufen, alle Kinder in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen. In das „Willkommen“ sollten ausdrücklich auch diejenigen eingeschlossen werden, die als Flüchtlinge in Deutschland Schutz suchen. s
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen