L75 in Barmstedt : Freie Fahrt zum Schusterring ab Dienstag

Noch wird an der Hamburger Straße gearbeitet. Erst am Dienstag sollen zwischen dem Hans-Dössel-Weg und Schusterring wieder die Autos fahren können.
Foto:
1 von 3
Noch wird an der Hamburger Straße gearbeitet. Erst am Dienstag sollen zwischen dem Hans-Dössel-Weg und Schusterring wieder die Autos fahren können.

Autofahrer aus Barmstedt müssen voraussichtlich noch bis kommenden Dienstag einen Umweg über Bevern und Hemdingen in Kauf nehmen, wenn sie den Schusterring erreichen wollen.

shz.de von
11. August 2017, 13:00 Uhr

Barmstedt | Der Zeitplan für die Bauarbeiten an der Hamburger Straße (Landesstraße 75) in Barmstedt ist erneut geändert worden. Wie der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) jetzt auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, sollen die Bauarbeiten an der Landesstraße 75 zwischen dem Hans-Dössel-Weg und dem Schusterring erst am 15. August beendet sein. Ab 6 Uhr soll die Straße wieder für Anlieger freigegeben werden. Parallel dazu werden die Arbeiten im letzten Bauabschnitt zwischen dem Schusterring und der Hemdinger Chaussee in Heede starten.

Laut der offiziellen Anliegerinformation sollte der fünfte Bauabschnitt, der Teile des Mühlenwegs und die Hamburger Straße bis zum Schusterring umfasst, bereits am vergangenen Montag wieder für den Verkehr frei sein. In der vergangenen Woche hatte der LBV dann auf Anfrage mitgeteilt, die Arbeiten würden voraussichtlich zwischen dem 11. und dem 13. August enden. Kai-Uwe Schacht, Leiter der LBV-Niederlassung Itzehoe, hatte zu diesem Zeitpunkt auch darauf verwiesen, dass mit der Baufirma nur der Endtermin vereinbart sei, nicht jedoch der Bauablauf. Die Bauarbeiten an der Hamburger Straße sollen am Montag, 28. August, enden. Der LBV hatte zuletzt betont, der Endtermin werde eingehalten.

Unterdessen ermittelt die Barmstedter Polizei wegen einer Sachbeschädigung im Heeder Ziegeleiweg. Wie Stationsleiter Sascha Schmidt gestern mitteilte, haben sich Unbekannte an den Absperrungen zu schaffen gemacht. Ein Verkehrsteilnehmer habe die eingerichtete Absperrung zur Seite geworfen und eines der Absperrschilder beschädigt. Der Vorfall soll sich laut Barmstedter Polizei zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 5.45 Uhr, ereignet haben. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Sie werden gebeten, sich unter (0 41 23) 68 40 80 zu melden. Der Ziegeleiweg ist seit Dienstag komplett für den Verkehr gesperrt, weil immer wieder Autofahrer die verbotene Abkürzung genutzt hatten, um die L75-Baustelle zu umfahren.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen