Flugzeugabsturz: Erst ein Opfer identifiziert

shz.de von
09. August 2013, 03:14 Uhr

Heist | Nach dem Absturz einer Cessna in Heist gestaltet sich die Identifizierung der beiden Passagiere schwierig. Laut Staatsanwalt Dietmar Pickert konnte im Zuge der Obduktion der Leichen bislang nur die Identität des Mannes geklärt werden. Dabei handele es sich um einen 80 Jahre alten Hamburger. Ob es sich bei der zweiten Leiche um dessen Frau handele, sei weiter unklar. Die Obduktion habe weiterhin ergeben, dass die beiden Passagiere im Zuge des Aufpralls der Cessna in einen Wald nahe des Flugplatzes Heist gestorben seien. "Es wurden keine Erkrankungen festgestellt, die die Flugfähigkeit beeinträchtigen", sagte Pickert. Wie berichtet, war die Cessna am Mittwoch gegen 11.40 Uhr im Landeanflug abgestürzt. Die beiden Passagiere waren sofort tot. In den späten Abendstunden bargen Kräfte des THW Pinneberg das Wrack.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen