zur Navigation springen

Jahreshauptversammlung : FC Heede: Beiträge steigen leicht an

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Mitglieder des FC Heede müssen künftig 50 Cent mehr im Monat zahlen. Während der Jahreshauptversammlung beklagte der Verein zudem Einschränkungen durch die Schimmelhallen in Barmstedt.

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 16:00 Uhr

Der FC Heede feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen – ein Thema, das während der Jahreshauptversammlung des Sportvereins im Gemeindezentrum am vergangenen Mittwoch immer wieder anklang. Im Mittelpunkt aber standen der Bericht des Vorstandes, turnusmäßige Vorstandswahlen sowie Ehrungen verdienter Sportler und langjähriger Mitglieder.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ der Vorsitzende Ernst Martin Albrecht noch einmal die wichtigsten Ereignisse, Aktivitäten und Projekte 2013 Revue passieren und gab einen Ausblick auf das laufende Jahr. Bei den Mitgliederzahlen verzeichnete der Verein einen leichten Rückgang gegenüber 2012. Sie lagen am 1. Januar 2014 bei 167. Durch den guten Zulauf beim Eltern-Kind-Turnen sind sie mittlerweile aber wieder auf etwa 175 angestiegen. „Die Zahlen belegen, dass auch im abgelaufenen Jahr die Kinder- und Jugendarbeit in unserem Verein groß geschrieben worden ist“, so Albrecht. „Unser Anliegen ist es, den Bewegungsmangel des Nachwuchses sowie der Erwachsenen vorzubeugen. Dazu standen unsere Übungsleiter 1129 Stunden in den Sporthallen.“

Der Vorstand hat laut Vorsitzenden im vergangenen Jahr insgesamt zehn Mal getagt. Hauptthemen waren unter anderem Sportfördermittel, die Wünsche der Übungsleiter bezüglich neuer Sportgeräte, Lehrgänge und Hallenzeiten sowie die Planung von Veranstaltungen. Der Berichterstatter thematisierte auch die Hallensituation in Barmstedt, die sich seit der Sperrung der Sporthallen an der Schulstraße wegen starker Schimmelbildung nach den Sommerferien stark verschlechtert habe. Alle Barmstedter Vereine hätten sich aber bemüht, die verbleibenden Hallenkapazitäten optimal zu nutzen und seien stark zusammengerückt. Da es noch in den Sternen stehe, wann die Hallen wieder geöffnet werden würden, könne der FC Heede im Augenblick keine weiteren sportlichen Aktivitäten anbieten, berichtete Albrecht.

Im vergangenen Jahr hat der Verein in erheblichem Maße von seinen Rücklagen Gebrauch gemacht. Daher hat sich der Vorstand entschieden, die Beiträge um 50 Cent monatlich zu erhöhen. So beträgt der Monatsbeitrag jetzt sechs Euro für das erste, vier Euro für das zweite und 2,50 Euro für das dritte Familienmitglied. Alle weiteren Familienmitglieder sind weiterhin vom Mitgliedsbeitrag befreit.

Der Jugendabteilung gehörten im vergangenen Jahr insgesamt 105 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahren an. Großen Zuspruch hat die Jugendgruppe am Montag: Aktuell trainieren dort zehn Jugendliche. Einen bemerkenswerten Zuwachs verzeichnete – wie eingangs erwähnt – die Gruppe „Mutter- und Kinderturnen“. Mit Bravour meisterten die Rhönradturner zudem ihre Wettkämpfe im Jahr 2013. Fünf von ihnen nahmen im Mai mit sehr viel Freude am Deutschen Turnfest teil.
 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen