zur Navigation springen

Länderwochen Peru in Barmstedt : Farbenfrohe Kunst aus Südamerika

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Am 28. Mai starten die Peru-Wochen in Barmstedt, Ausstellungen, ein Vortrag und ein Koch-Abend werden angeboten.

shz.de von
erstellt am 20.Mai.2016 | 15:45 Uhr

Barmstedt | 2016, im zehnten Jahr der Barmstedter Ländermottowochen, wird der Fokus auf ein Land jenseits des Atlantiks gerichtet: Diesmal soll das südamerikanische Peru mit einem breit gefächerten Programm vorgestellt werden. Im Mittelpunkt der Peru-Wochen, die gemeinsam von der Stadt, der Galerie  III und der örtlichen Bücherei in enger Kooperation mit dem Wirtschafts- und Handelsbüro sowie dem Generalkonsulat der Republik Peru in Hamburg und dem  Völkerkundemuseum ausgerichtet werden, stehen  diverse Facetten des kulturellen sowie kulinarischen Lebens in Peru. Der Startschuss fällt am Sonnabend, 28. Mai, wenn in der Galerie auf der Schlossinsel Rantzau die Ausstellung „Corazón Carnaval – Herz des Karneval“ eröffnet wird.

für Kinder Im Rahmen der Schau werden zahlreiche Arbeiten der peruanischen Künstlerin Lici Ramirez gezeigt. Die Vernissage, bei der mehrere prominente Gäste sowie die Musiker Jorge Paz Verastegui und Lydia Schmidl („Lux Nova Duo“) erwartet werden, beginnt um 15 Uhr. Die Ausstellung endet am 24. Juli.

Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 14 Jahren, die Lust haben, auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Ausstellung zu gehen, können am Montag, 27. Juni, gemeinsam mit Frauke Wegner-Dannenberg ab 14.30 Uhr vor Ort der Frage „Corazón Carnaval – was bedeutet das eigentlich?“ nachgehen. Stifte, Farben und Papier werden dafür gestellt – Anmeldungen sind unter der Rufnummer (04123) 3026 möglich.

Eine weitere Ausstellung im Rahmen der Peru-Wochen  wird zwischen dem 15. Juni und dem 15. Juli in der Kommunalen Halle des  Rathauses zu sehen sein. Dort werden unter dem Titel „Nordperu: Menschen – Mythen – Natur“ zahlreiche Fotografien von Heinz Plenge gezeigt, der zu den bekanntesten peruanischen Fotografen der Gegenwart zählt. Die  Bildauswahl vermittelt vorrangig beeindruckende Einblicke in das kulturelle Leben Nordperus.

Ebenfalls in der Kommunalen Halle wird Angelina Arlinghaus von der deutsch-peruanischen Handelskammer am Donnerstag, 30. Juni, Interessierte mit einem Vortrag unter dem Titel „Peru-Land der verborgenen Schätze“ viel Wissenswertes zur Kultur, Geschichte, Flora und Fauna des Landes Peru vermitteln. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.

Was die peruanische Küche alles zu bieten hat, wird am Sonnabend, 16. Juli, im Gemeindehaus Thema sein, wenn Freizeitköchin Graciela Cuadros bei einem gemeinsamen Kochen durch die unterschiedlichen Regionen, Spezialitäten und Geschmackswelten ihrer Heimat führen wird. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich ebenfalls unter der Rufnummer (04123) 3026 anmelden. Der Abend beginnt um  19 Uhr; die Teilnahme kostet 14 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen